Di, 21. August 2018

Am 19.12. auf ATV

10.12.2016 16:53

"Weihnachten auf Gut Aiderbichl" ist im Kasten

Weihnachten findet heuer auf ATV bereits am 19. Dezember statt. Bescherung ist um 20.15 Uhr - dann startet nämlich die Neuauflage von "Weihnachten auf Gut Aiderbichl" aus Henndorf bei Salzburg erstmals nicht mehr im ORF.

Als Moderatorin holte man sich neben Schlagerstar Patrick Lindner eine Aiderbichl-Novizin: TV-Star Arabella Kiesbauer. Die brachte den Dreh hinter sich, und wie wir in unserem Gespräch merkten: Das Ambiente und das Leben der Tiere auf dem von Michael Aufhauser gegründeten Gnadenhof hinterließ einen bleibenden Eindruck bei ihr: "Ein wunderbar harmonisches Miteinander, Pferde neben Schafen, Esel neben Ziegen. So in etwa muss es wohl im Paradies vor dem Sündenfall gewesen sein."

Als Stadtmensch hält die zweifache Mutter (zum Leidwesen ihrer Kinder, wie sie sagt) keine Tiere, aber als Ersatz habe man ja einen Bauern, den man am Wochenende besuche.

Wobei, hätte Mama nicht arbeiten müssen, dann hätte ihr Nachwuchs dort bestimmt Riesenspaß gehabt. So wie Arabella auch: "Nachdem sich fast alle Tiere frei bewegen dürfen, stand während der Mittagspause plötzlich ein Esel vor meinem Esstisch - und blickte motiviert auf meinen Salat. So hatte ich unvermutet einen außergewöhnlichen Tischnachbarn."

Dankbar für sein zweites Leben ist Aiderbichl-Vater Michael Aufhauser, der sich nach seinem Hauptschlagaderriss kämpferisch gibt. Die "Krone" besuchte ihn Ende November.

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.