Mi, 17. Oktober 2018

Alarmierende Bilder

22.11.2016 06:01

So sehr verändert der Mensch das Aussehen der Erde

Vergangene Woche hat der berühmte Physiker Stephen Hawking bei einem Vortrag einmal mehr von einer drohenden Katastrophe für die Menschheit gewarnt. "Ich denke nicht, dass wir es noch weitere 1000 Jahre auf diesem zerbrechlichen Planeten schaffen", sagte der 74-jährige Forscher. Wie stark der Mensch und der Klimawandel in den vergangenen Jahrzehnten das Antlitz der Erde verändert haben, zeigen Bilder der NASA.

Grüne Wiesen, wo einst Gletschereis den Boden bedeckte, austrocknende Seen, verschwindende Regenwälder und grünende Wüsten - wie gravierend sich manche Gegenden der Welt geändert haben, zeigen u.a. Satellitenfotos, die die US-Raumfahrtbehörde NASA auf ihren Webseiten veröffentlicht hat.


Im August 2014 war der östliche Teil des seit Jahrzehnten schrumpfenden Aralsees zum ersten Mal seit 600 Jahren komplett ausgetrocknet und dieser Teil des dereinst riesigen Gewässers komplett ohne Wasser.


Auch die weiteren Vorher-Nachher-Vergleiche zeigen, wie sich das Aussehen der Welt durch Eingriffe des Menschen, wie etwa dem Bau von Staudämmen oder Abholzung, sowie durch den Klimawandel verändert hat.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.