13.07.2016 06:00 |

007-Ambitionen

So will Kristen Stewart der neue Bond werden

Sie war die schöne Bella in "Twilight" und kann sich vorstellen, als erster Geheimagent mit der Nummer 007 in den Dienst ihrer Majestät zu treten. Die Dramaturgie, wie Jane Bond und damit die erste Frau in dieser Rolle eingeführt werden könnte, hat sich die talentierte Schauspielerin bereits ausgedacht.

Am Rande der Werbetour für ihren neuen Film "Equals" haben Kristen Stewart und Nicholas Hoult mit "E! News" über die Neubesetzung der Rolle des James Bond geplaudert. Auf die Frage, ob er sich selbst die Rolle zutraue, antwortete der 26-jährige Schauspieler: "Ich glaube ehrlich gesagt, dass ich etwas zu jung bin." Hoult glaubt, dass der zukünftige James Bond "in seinen 30ern oder 40ern" sein wird. Stewart unterbrach ihn daraufhin mit den Worten: "Ja, aber das ist doch ausgelutscht."

Nachdem Hoult darauf beharrte, nicht für die Rolle als James Bond im Gespräch zu sein, äußerte er sich eindeutig für seinen Favoriten: "Ich würde Idris Elba meine Stimme geben." Aber nicht nur einen schwarzen, auch einen weiblichen James Bond konnte sich der Schauspieler vorstellen und dachte dabei gleich an seine Filmpartnerin, der er das offenbar zutraut.

"Ich werde zur Probeaufnahme gehen und dich in einem Smoking sehen", scherzte Hoult. "Ich würde dann sagen, 'Kristen, was machst du denn hier?' Dann würde ich mich rumdrehen und gehen."

Stewarts Fantasie ging in dem lockeren Gespräch sogar so weit, sich zu fragen, wie ein weiblicher James Bond vorgestellt würde. "Man fängt als Bondgirl an und glaubt, sie ist nur die Freundin. Und dann realisiert man, dass sie in Wahrheit Bond ist", sagte Stewart. "Ködern und täuschen", so müsse man das machen. Hoult schloss die Scherzerei mit den Worten: "Ich bin dann dein Q."

Auch andere Aktricen haben sich bereits für die Nachfolge von Daniel Craig ins Spiel gebracht. So twitterte Gillian Anderson ein Foto von sich als Jane Bond.

Unter dem Hashtag #femalebond posten User ihre Vorschläge, wer noch als britische Spionin die Lizenz zu Töten bekommen sollte.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.