31.08.2006 10:55 |

"Noch nicht fertig ..."

Werkstätte braucht sechs Jahre für kleine Reparatur

Vor langer, langer Zeit, vor mittlerweile sechs Jahren, stellte ein Pensionist in Argentinien sein Auto in eine Werkstätte. In einer Woche, versprach damals der Besitzer der Werkstätte, könne er seinen Wagen wieder abholen – blitzblank geputzt und selbstverständlich fertig repariert. Aus einer Woche wurden Monate, und heute, nach sechs Jahren, ist das Auto noch immer nicht fertig.

Nach der ersten Woche entschuldigte sich der Werkstatt-Besitzer und teilte mit, dass er leider zwei weitere Wochen benötigt. Später behauptete er, dass seine Tante gestorben ist, Monate danach, dass in seine Werkstatt eingebrochen worden ist.

Jose Orono, Besitzer des Fiat 600 aus dem Jahr 1970: "Es waren nur Kleinigkeiten zu reparieren. Ich war lange geduldig, weil ich weiß, dass er Frau und Kinder hat. Aber genug ist genug!"

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol