Fr, 19. Oktober 2018

Wieder Unwetter in D

07.06.2016 21:19

Ort nach Überschwemmung fast völlig unter Wasser

Heftige Unwetter mit starkem Regen haben am Dienstag erneut mehrere Teile Deutschlands getroffen. In Damme im Bundesland Niedersachsen standen drei Viertel des Stadtgebietes unter Wasser, nachdem innerhalb von 20 Minuten 70 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen war. In Hamburg wurden Dutzende Einsätze nach Gewittern verbucht, auch das Bundesland Baden-Württemberg hielten Unwetter in Atem.

"Wir hatten hier schon mal Wasser auf den Straßen stehen, aber so etwas wie heute hatten wir noch nicht", sagte ein Polizeisprecher am Dienstagabend in Damme. Das Unwetter habe gegen 17.15 Uhr begonnen, aber bald wieder aufgehört.

In Hamburg wurden zahlreiche Blitzschläge registriert, ein Dachstuhl fing Feuer und zahlreiche Häuser wurden abgedeckt. Über den Stadtteilen Bramfeld und Wandsbek wurde eine Trichterwolke gesichtet, Bilder vom angeblichen Tornado verbreiteten sich rasch in den sozialen Medien. Meteorologen zufolge war es möglich, dass es sich bei der Wolke um einen Tornado handelte.

Noch keine Berichte über mögliche Verletzte
In Teilen Baden-Württembergs fielen innerhalb einer Stunde mehr als 30 Liter Regen pro Quadratmeter. Besonders betroffen war demnach die Region um den Schwarzwald, vor allem der Ortenaukreis und der Kreis Calw. In Unterharmersbach schlug ein Blitz in ein Wohnhaus ein und verursachte mehrere Tausend Euro Schaden. Verletzte gab laut ersten Meldungen nicht. In Heidelberg wurde bei Unwettern ein Baum entwurzelt, mehrere Straßen waren überflutet.

Erst in der Vorwoche hatten Unwetter im bayrisch-österreichischen Grenzgebiet verheerende Schäden angerichtet, fünf Menschen kamen ums Leben. In Simbach am Inn in Niederbayern bargen Taucher drei weibliche Leichen. Besonders tragisch: Bei den Frauen handelt es sich um eine 56-Jährige, ihre 28-jährige Tochter sowie deren 78-jährige Großmutter.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.