Di, 14. August 2018

Neuer Platz

25.04.2016 19:08

Ampeln in Klagenfurt werden abgeschafft

Weniger Ampeln und weniger Autos: Mit einem "mutigen" Verkehrskonzept will die Klagenfurter Stadtregierung die Innenstadt beleben und neue Begegnungszonen schaffen. In einem ersten Schritt werden die Ampelsignale am Neuen Platz abgeschafft. Auch die Bahnhofstraße und der Kardinalplatz sollen "verkehrsberuhigt" werden.

"Ich ärgere mich seit Jahrzehnten über viele Ampeln in Klagenfurt." Mit dieser Ansage hatte VP-Stadtrat Otto Umlauft in der "Kärntner Krone" am 5. Mai 2015 die Abschaffung von Ampeln angekündigt.

Nun werden die Pläne in die Tat umgesetzt. In einem ersten Schritt werden alle Ampeln am Neuen Platz abgedreht. Ziel sei es, den Verkehr zu beruhigen und die Fußgänger aufzuwerten.

Die Annahme der Fachabteilung im Rathaus: Die Autofahrer werden automatisch langsamer unterwegs sein und Fußgänger und Radfahrer beachten.

Umlauft: "Wir werden die Entwicklung natürlich ganz genau beobachten."

Und das soll erst der Anfang sein. "Wir wollen die Innenstadt peu a peu umgestalten. Insbesondere wollen wir die Plätze beleben, wo es viele Leerstände gibt."

Dem Vernehmen nach sollen die Bahnhofstraße und der Kardinalplatz "verkehrsberuhigt" werden.

Umlauft: "Ich bitte aber um Verständnis, dass wir diese Pläne erst intern besprechen."

Zudem soll - wie berichtet - der Pfarrplatz "autofrei" gemacht werden.

Nun ist Ihre Meinung gefragt: Ist es sinnvoll, dass die Ampeln am Neuen Platz abgedreht werden?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.