07.08.2006 12:53 |

Internet für alle

Solar-WLAN für Entwicklungsländer

Passend zum 100-Dollar-Laptop hat ein Kollektiv aus IT-Experten in Gestalt der Initiative „Green WiFi“ die Idee eines Solar-WLAN für Entwicklungsländer vorgestellt. Mit Sonnenenergie betriebene Access-Points sollen schon bald eine flächendeckende Versorgung in unterentwickelten Ländern möglich machen.

Der Prototyp der Entwickler des Green-WiFi besteht aus einer Solarzelle, einem Netztransformator und einem fast handelsüblichen Router der Firma Netgear.

Stellt man mehrere Geräte flächendeckend auf, so erkennen sich die Access Points untereinander und stellen automatisch die bestmögliche und schnellste Verbindung zum Internet her.

Ein Access Point kostet dabei um die zweihundert Dollar. Green-WiFi will die ersten Geräte noch im Sommer in Indien aufstellen und dort das erste WLAN im Entwicklungsgebiet aufbauen.

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol