Sa, 18. August 2018

Großeinsatz

16.04.2015 22:35

Zwei Häuser in Vollbrand: Kripo jagt "Feuerteufel"

Einen „Feuerteufel“ jagt die Kripo in Klagenfurt. Ein Unbekannter wird verdächtigt, in der Nacht auf Donnerstag, gleich zwei Gebäude im Stadtteil Waidmannsdorf angezündet zu haben! Vier Klagenfurter Feuerwehren standen im Einsatz. Sie konnten ein Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Wohnhaus verhindern.

„Ein Holzhaus und auch der Dachstuhl eines Einfamilienhauses standen bereits in Vollbrand, als wir gegen zwei Uhr am Einsatzort eintrafen“, so Bezirkskommandant-Stellvertreter Lukas Arnold von der Freiwilligen Feuerwehr St. Martin.

„Ein Nachbar, der bei einer 93-jährigen Frau als Untermieter lebt, hatte den Feuerschein wahrgenommen und die Einsatzkräfte alarmiert. Er hat ein Video aufgenommen, auf dem zu sehen ist, wie schnell sich das Feuer ausgebreitet hat.“

Die Kripo-Ermittler und auch die Feuerwehrmänner gehen daher davon aus, dass das Feuer gelegt wurde.

Arnold: „Wir haben einen vorbeugenden Brandschutz aufgebaut und die beiden brennenden Objekte gelöscht. Das Nachbargebäude blieb daher unbeschädigt.“

Neben der FF St. Martin standen auch die Berufsfeuerwehr Klagenfurt sowie die Wehren St. Ruprecht und Viktring im Löscheinsatz. Personen wurden laut Polizei nicht verletzt, da die beiden Objekte unbewohnt gewesen seien.

Kripo-Brandermittler haben den Fall übernommen, um die tatsächliche Ursache festzustellen. Der Verdacht liegt nahe, dass der Brand gelegt worden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.