20.12.2005 16:24 |

Spezial-Handschuh

Computer erkennt Gefühle seines Benutzers

Ab sofort kann der Computer den Gemütszustand seines Benutzers erkennen. Forscher des Fraunhofer-Instituts haben einen Handschuh entwickelt, der mit Sensoren am Handballen und an den Fingern ausgestattet ist und Hautwiderstand, Temperatur und Puls misst. Vor allem in Berufen mit hohem Stressfaktor soll der Spezial-Handschuh angewendet werden.

"Aus den Messwerten wird der Gemütszustand des Users errechnet", so Forscher Christian Peter. "Stellt das Programm fest, dass zum Beispiel ein Fluglotse überlastet oder gestresst ist, werden ihm nur noch die notwendigsten Informationen geliefert. Es könnten auch automatisiert Kollegen aus dem Pausenraum gerufen oder Aufgaben an einen anderen Fluglotsen geleitet werden." Auch an Techniken, die die menschliche Mimik und emotionale Merkmale aus der Sprache erkennen können, wird gearbeitet.

Auch für Heimanwender ist der Handschuh interessant
"Programme können dadurch optimiert werden. Die Applikation kann erkennen, ob man von dem Office-Assistenten genervt ist und ihn automatisch ausschalten. Der User kann auch durch Musik und passende Gestaltung der Desktopoberfläche enspannt werden", erklärt Peter.

Da Emotionen von Mensch zu Mensch verschieden sind, ist es aber notwendig, den Computer vorab zu trainieren.

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol