So, 21. Oktober 2018

Kein Bargeld

30.09.2005 11:55

Bargeldlos zahlen bei "Monopoly Banking"

Monopoly wird digital! Im 70. Geburtstagsjahr von Monopoly erscheint eine neue Ausgabe des beliebten Spieleklassikers, bei der die Spieler jetzt per electronic cash zahlen: Dank Kartenleser lassen sich Straßen, Häuser und Hotels ganz einfach auf elektronischem Wege erwerben.

Bezahlen Modebewusste ihre Jeans im realen Leben mittlerweile nur noch mit Kreditkarte, können die Spieler bei einer spannenden Partie Monopoly jetzt ihre Straßen, Apartments und Hotels dank des VISA Kartenlesers auch in elektronischer Währung erwerben.

Bei Monopoly Banking geht es realistisch zu: Als Startkapital erhält jeder Spieler 15 Millionen Euro, und schon kann das spielerische Geldanhäufen losgehen! Die Kreditkarte wird einfach in den elektronischen Kartenleser gesteckt, und dieses zeigt Kartennummer und Kontostand des Spielers an. Wenn Mama also über LOS geht, verbucht der Bankhalter zwei Millionen Euro auf ihrer "Bankkarte".

Schade nur, wenn sie auf der falschen Straße landet und hier ordentlich Miete an ihren Sohn zahlen muss. Der Bankier steckt nun Mamas Karte in den rechten Schlitz des Gerätes und die Karte des Sohnes in den linken, so dass der Betrag direkt transferiert wird. So einfach kann elektronisches Zahlen sein!

Monopoly Banking ist ab Oktober im Handel erhältlich.

Fotos: Hasbro

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.