Sa, 23. Juni 2018

Nach Liebes-Comeback

24.12.2012 12:22

Justin Bieber und Selena Gomez auf Romantik-Urlaub

Alte Liebe rostet nicht – zumindest was Justin Bieber und Selena Gomez betrifft. Die beiden wurden beim gemeinsamen Urlaub turtelnd in einem Ski-Resort in Salt Lake City beobachtet, wie die Promi-Website "RadarOnline" berichtet.

Obwohl sich die beiden Stars vor einigen Wochen trennten, soll es inzwischen zum Liebes-Comeback gekommen sein - was ihr jüngster Aufenthalt im Canyon Resort im US-Bundesstaat Utah bestätigt. Dort wurden der 18-jährige Sänger und seine zwei Jahre ältere Gefährtin nämlich knutschend und händchenhaltend beobachtet.

"Sie waren sehr liebevoll zueinander", berichtet ein Augenzeuge gegenüber "RadarOnline". "Sie küssten sich immer wieder und saßen zusammen und redeten und wirkten total verliebt." Auf einem Foto sind Bieber und Gomez beim Flirten zu sehen, Justin hat die Arme um Selena geschlungen.

Weihnachten verbringen die beiden getrennt
Den ersten Weihnachtstag werden Bieber und Gomez angeblich aber getrennt verbringen. So sollen sie nach ihrem Kurz-Urlaub getrennte Flugzeuge bestiegen haben. Seit ihrer Versöhnung trägt der kanadische Popstar seine Freundin auf Händen, wie kürzlich berichtet wurde.

"Justin ist verrückt nach Selena. Die Art, wie er sie anschaut, ist so offensichtlich", gab dazu ein Bekannter des Sängers gegenüber HollywoodLife.com preis. "Er gibt sich wirklich Mühe, damit sie sich wie eine Prinzessin fühlt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.