6. Hochzeit für Mörtel

Kuss besiegelte Liebe: Lugner & Simone sagten Ja!

Adabei Österreich
01.06.2024 15:19

Es ist sein sechstes „Ja!“ und soll auch sein letztes sein: Richard Lugner hat  am Samstag sein „Bienchen“, Simone Reiländer, geheiratet. „Sie ist perfekt“, schwärmte Lugner nach der Hochzeit. „Wir verstehen uns hervorragend.“

Endlich war es so weit: Richard Lugner und seine Simone haben Ja gesagt! Der Society-Baumeister ist somit hochoffiziell zum sechsten Mal verheiratet. Für sein „Bienchen“ ist es die erste Ehe.

Vor 50 geladenen Gästen, rund 20 TV-Teams und Fotografen sowie zahlreichen Medienvertretern gaben sich Reiländer und Lugner in einer kurzen Zeremonie das Jawort. Beim Ringtausch witzelte Hochzeitsprofi Lugner: „Jetzt sind wir aneinander gekettet“. 

Ein Kuss besiegelt diese Liebe: Richard Lugner und sein „Bienchen“ haben JA gesagt. (Bild: Tuma Alexander)
Ein Kuss besiegelt diese Liebe: Richard Lugner und sein „Bienchen“ haben JA gesagt.

Danach gab es von Mörtel natürlich ein Küsschen für seine Braut – und frisch angetraute Ehefrau –, die bei der Zeremonie sogar ein paar Tränchen verdrückte. 

Trauung im Rathaus
Nur kurz zuvor war Richard Lugners Braut Simone unter Blitzlichtgewitter im Rathaus eingetroffen. Während „Bienchen“ in den Steinernen Saal einzog, sang „Wildsau“ Lydia Kelovitz ein Ständchen. 

Schließlich nahm Richard Lugner seine wunderschöne Braut vor der Standesbeamtin – übrigens dieselbe, die Mörtel und Ehefrau Nummer fünf, Cathy Lugner, vor 10 Jahren getraut hatte – in Empfang. Ein rührender Moment! 

Richard Lugner nahm seine Braut in Empfang. (Bild: Tuma Alexander)
Richard Lugner nahm seine Braut in Empfang.
Simone Reiländer bei der Ankunft im Rathaus. (Bild: Tuma Alexander/Starpix)
Simone Reiländer bei der Ankunft im Rathaus.
Die wunderschöne Braut strahlte bis über beide Ohren. (Bild: Tuma Alexander)
Die wunderschöne Braut strahlte bis über beide Ohren.

Lugners ließen sich feiern
Nach der Trauung wurden das Brautpaar und die Gäste in offenen Oldtimerbussen nach einer Runde ums Rathaus zum Palais Auersperg gefahren, wo der Empfang stattfand.

Ein Kuss für die Fotografen. (Bild: Tuma Alexander)
Ein Kuss für die Fotografen.
Richard Lugner und sein „Bienchen“ ließen sich nach dem Jawort vor dem Rathaus feiern. (Bild: Tuma Alexander)
Richard Lugner und sein „Bienchen“ ließen sich nach dem Jawort vor dem Rathaus feiern.

Vor der Abfahrt nahm sich ein überglücklicher Mörtel mit seiner Ehefrau aber noch viel Zeit für seine Fans. Viele waren gekommen, um einen Blick auf den Society-Baumeister und sein „Bienchen“ zu werfen – was natürlich ganz nach dem Geschmack des Opernball-Zampanos war!

Im Video ist zu sehen, wie Richard Lugner und „Bienchen“ mit dem Oldtimer „abdüsen“:

„Lugner-Bauchrednerpuppe“ als Amüsement für Gäste
Bei der Hochzeitsfeier unterhielt laut dem Gastgeber eine „Lugner-Bauchrednerpuppe“ die Gäste. Danach folgten die Programmpunkte „Hochzeitstorte anschneiden“ sowie der gut eingeübte Brauttanz.

Simone sei seine erste Braut, die eine Tanzschule besucht habe, verriet Mörtel voller Stolz. 

Richard Lugner und sein „Bienchen“ zeigten bei der Ankunft im Palais Auersperg ihre Eheringe. (Bild: Kronen Zeitung)
Richard Lugner und sein „Bienchen“ zeigten bei der Ankunft im Palais Auersperg ihre Eheringe.
Ein Bussi und viele Glückwünsche für die Braut  (Bild: Tuma Alexander)
Ein Bussi und viele Glückwünsche für die Braut 

Um sich auf der Tanzfläche besonders gut bewegen zu können, setzte die Braut statt auf High Heels auf weiße Stiefel. Es ging auch alles gut. Lugner trat der Braut nur einmal kurz auf den Schleier, den sie sich dann wie einen Schal umwarf, um ihren Mann vor Unfällen zu schützen. 

Hochzeitsnacht in getrennten Betten
Die Hochzeitsnacht im Grand Hotel, zu der Lugner und sein „Bienchen“ verbringt das frisch angetraute Ehepaar aber in getrennten Betten. Das verriet der Baumeister vorab. Weil er so schnarche, habe er nämlich eine Suite mit zwei Zimmern gebucht. 

Die Hochzeitstorte der Lugners war mit weißen Rosen und Tauben dekoriert. (Bild: Tuma Alexander)
Die Hochzeitstorte der Lugners war mit weißen Rosen und Tauben dekoriert.

Vor der Nachtruhe werde er sein Ehe-Glück aber noch ausgiebig in einem Bett genießen, erklärte der 91-Jährige mit einem Augenzwinkern. Für den Tag danach habe er eine funkelnde Morgengabe vorbereitet.

Am Sonntag geht es dann in die Flitterwochen, die allerdings nur drei Tage lang sind, nach Dresden und Leipzig.

„Wir verstehen uns einfach“
Schon vor dem Jawort kam Lugner aus dem Schwärmen über sein „Bienchen“ nicht heraus. „Wir verstehen uns einfach, auch das Partnerschaftshoroskop für uns schaut gut aus“, erklärte er bei seiner Ankunft im Rathaus. Reiländer kümmere sich zudem sehr gut um seinen Garten und arbeite fleißig in seinem Einkaufszentrum, der Lugner City.

Allerdings zeigte sich der Baumeister auch erschöpft. „Ich habe zu wenig geschlafen und bin relativ kaputt. Aber ich bin nicht nervös“, sagte Lugner. Trotzdem schien Mörtel aber das Bad in der Journalisten-Menge sichtlich zu genießen – und präsentierte stolz die Ehe-Ringe.

Richard Lugner gab schon mal Interviews ... (Bild: Tuma Alexander/Starpix)
Richard Lugner gab schon mal Interviews ...
... und zeigte stolz die Eheringe. (Bild: Tuma Alexander/Starpix)
... und zeigte stolz die Eheringe.

Mit dabei waren beim 6. Lugner-Jawort am Samstag natürlich auch Richard Lugners Ex-Ehefrau „Mausi“ Christina Lugner, die mit ihrem neuen Freund Ernst Prost, kam, und die nach der Hochzeitsfeier im Palais Auersperg noch im Fabios und in der Eden Bar weiterfeiern wollen.

Und natürlich ließ sich auch Lugners Tochter Jacqueline mit ihrem Verlobten Leo Kohlbauer das sechste Jawort ihres Vaters nicht entgehen.

Ernst Prost und „Mausi“ Lugner freuten sich auf die Hochzeit. (Bild: Tuma Alexander/Starpix)
Ernst Prost und „Mausi“ Lugner freuten sich auf die Hochzeit.
Auch Lugners Tochter Jacqueline und ihr Verlobter, Leo Kohlbauer, waren gekommen. (Bild: Tuma Alexander)
Auch Lugners Tochter Jacqueline und ihr Verlobter, Leo Kohlbauer, waren gekommen.

Ständchen von „Wildsau“ Lydia
Während „Bambi“ Nina Bruckner und „Kolibri“ Bahati Venus ja schon am Freitag Glückwünsche per Video-Nachricht überbrachten, ist ein Ex-„Tierchen“ von Richard Lugner übrigens heute mit von der Partie: Lydia Kelovitz, die den Spitznamen „Wildsau“ trägt, sang für das glückliche Brautpaar bei der Trauung ein Ständchen. 

Lydia Kelovitz wird bei der Trauung singen. (Bild: Kronen Zeitung)
Lydia Kelovitz wird bei der Trauung singen.

Simone präsentierte Brautkleid
Vor der Abfahrt ins Rathaus präsentierte Simone bereits ihren Traum in Weiß – auch wenn er nur von der Stange ist: Es ist ein Traum in Weiß, der im Boho-Style gehalten ist.

Dazu kombinierte „Bienchen“ einen Schleier, der ihr bis weit über den Rücken hinunterfiel. Sanfte Locken umrandeten ihr Gesicht. Beim Make-up setzte die Braut auf einen dramatischen Augenaufschlag.

Simone Reiländer zeigte ihren Braut-Look – ein Traumkleid! (Bild: Tischler Andreas/Vienna Press)
Simone Reiländer zeigte ihren Braut-Look – ein Traumkleid!

Fans zwischen Amüsement und Entsetzen
Auf X gab es unterdessen den einen oder anderen lustigen Kommentar zur Lugner-Hochzeit.

„Egal, wie schlimm gerade alles ist: Österreich feiert heute die royale Hochzeit, die es verdient“, kommentierte ein X-User, während ein anderer meinte: „Wenn ich traurig und verzweifelt bin, dann sehe ich mir einfach die Lugner-Hochzeit an.“

Und noch ein X-User seufzte: „Stundenlang Lugner-Hochzeit – dieses Land ist am Ende.“

Lugner sagte bereits fünfmal Ja!
Das erste Mal heiratete Lugner seine Jugendliebe Christine Gmeiner 1961. Danach folgten weitere Vermählungen – etwa 1991 mit Christina „Mausi“ Lugner, die bisher wohl bekannteste Partnerin des Baumeisters.

Die letzte Hochzeit feierte er im September 2014 mit dem deutschen Playmate Cathy Schmitz. Hier war bereits nach zwei Jahren wieder Schluss. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele