Nicht sein erster Coup

SPÖ: „Tüftler“ kam dem ganzen Irrsinn auf die Spur

Medien
05.06.2023 19:44

„Mir hat das keine Ruhe gelassen“, schrieb der ORF-Journalist Martin Thür am Sonntag auf Twitter. Ihm war aufgefallen, dass bei der Auszählung des Wahlergebnisses vom Sonderparteitag am Samstag eine Stimme fehlte …

„316 + 279 = 595 und nicht 596“, kommentierte er das offizielle Ergebnis - krone.at berichtete - und hielt Rücksprache mit der Leiterin der Wahlkommission. Daraufhin hat die SPÖ die Stimmen noch einmal ausgezählt und ihren fatalen Irrtum bemerkt.

„Habe nur meinen Job gemacht“
So ist es eigentlich sein „Verdienst“, dass nun Andreas Babler und nicht Hans Peter Doskozil neuer Parteivorsitzender der SPÖ ist. Stolz ist Thür darauf aber nicht: „Ich habe nur meinen Job gemacht.“

„Tüftler“ Thür (Bild: APA/Georg Hochmuth)
„Tüftler“ Thür

Thür gilt in der Branche als Zahlen- und Statistik-Nerd. Der Niederösterreicher hatte damals auch recherchiert, dass Sophie Karmasin nach ihrer Zeit als Ministerin eine unerlaubte Gehaltsfortzahlung bezog.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele