Zwei Menschen gebissen

Robbenbaby attackiert Badegäste in Südafrika

Viral
04.01.2023 20:32

Ein Robbenbaby hat an einem beliebten Strand in Südafrika Badende attackiert. Zwei Badegäste mussten am Dienstag wegen Bisswunden behandelt werden, nachdem sie am Clifton-Strand in Kapstadt von dem Tier angegriffen worden waren. 

Die südafrikanische Seenotrettungsbehörde NSRI appellierte daraufhin am Mittwoch an Badende und Paddler, auf Distanz zu Robben bleiben und generell „Meerestiere zu meiden“. 

Robbe jagt Kind hinterher
Ein in Onlinenetzwerken verbreitetes Video des Vorfalls (siehe unten) zeigt, wie die kleine Robbe einem Kind im flachen Wasser hinterherjagt. Das Tier versucht, das Kind in die Beine zu beißen. Zwei zu Hilfe geeilte Männer schlagen das Jungtier vermeintlich in die Flucht. Kurz darauf attackiert die Robbe aber erneut und beißt eine Frau. Am Ende des Videos ist zu sehen, wie ein Mann das Tier schließlich ins Meer schleudert. 

Das NSRI teilte mit, es habe in den vergangenen Monaten Berichte über ähnliche Vorfälle an anderen Stränden gegeben. Behörden und Meeresbiologen hätten deshalb Untersuchungen eingeleitet.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele