Di, 14. August 2018

Ganz klein, ganz fein

26.05.2011 10:45

Lancia Ypsilon: Individualismus zum Sondertarif

Lancia startet durch - mit einer Modelloffensive, als deren Vorhut im Juli der Kleinwagen Ypsilon auf den Markt kommt. Handelt es sich bei den Modellen Thema und Grand Voyager um kaum veränderte Ableitungen amerikanischer Chrysler-Modelle, so ist der Ypsilon ein echter Lancia - mit den klassischen Stärken Design, Ausstattung und individualistischer Stil.

Dabei sollen fünf Türen und neue, sparsame Motoren den Appeal des vermutlich ab 13.000 Euro erhältlichen Ypsilon im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich verbreitern. Zur Wahl stehen ein unspektakulärer 51 kW/69 PS-Vierzylinder als Einstiegsmotor, der herzhaft klingende und drehfreudige 0,9-Liter-Zweizylinder-Turbo mit 63 kW/85 PS als sportlichere Alternative - und ein bullig-kraftvoller 70 kW/95-PS-Vierzylinder-Turbodiesel als Spitzenantrieb. Alle drei Motoren verfügen über ein Start-Stopp-System; die Verbräuche bewegen sich zwischen 3,8 l/100 km für den Diesel und 4,9 l/100 km für den relativ konventionellen Basismotor - und damit in einem erfreulich niedrigen Bereich.

Zügige Eleganz statt sportliche Züge
Auch wenn die Fahrleistungen bei den zwei stärkeren Motorisierungen ansprechend ausfallen: Sportlichen Ambitionen wird der neue Ypsilon nicht gerecht. Dafür ist das Fahrwerk zu weich und komfortabel ausgelegt, und das ESP-System greift bei schneller Kurvenfahrt relativ früh und massiv ein. Aber das dürfte kein Zufall sein: Nicht Sport, sondern Komfort ist die Richtung des kleinen Italieners. Dem entsprechend ist das Geräuschniveau bei den Vierzylindern klassenuntypisch niedrig, und die Passagiere werden von edlen Materialien umschmeichelt, die man in diesem Segment sonst selbst für Geld und gute Worte nicht bekommt. Lediglich das Armaturenbrett fällt in der Qualitätsanmutung etwas ab.

Die geräumige Fahrgastzelle sorgt für Wohlbefinden auch auf längeren Strecken, wenngleich die Domäne des Ypsilon weiterhin die Großstadt ist. Fünf Türen sorgen für erleichterten Einstieg nach hinten, und auch Einkaufstaschen lassen sich nun leichter auf der Rückbank unterbringen; die in der C-Säule versteckten Türgriffe sorgen dabei für formale Kontinuität, denn der kleinste Lancia war bislang immer ein Dreitürer.

Style zum Sondertarif
Unter den designorientierten Kleinwagen stellt der Lancia Ypsilon - neben seinem Schwestermodell Fiat 500 - das günstigste Modell dar; sowohl Citroen DS3 als auch Audi A1 und der Mini reißen ein deutlich größeres Loch in die Kasse. Gute Voraussetzungen, um die Ypsilon-Erfolgsgeschichte fortzuschreiben - und der Marke Lancia wieder neues Leben einzuhauchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.