30.11.2021 14:14 |

218 positive Fälle

Homeschooling für eine Schule und elf Klassen

Die deutliche Mehrheit der Schüler setzt auch eine Woche nach Inkrafttreten des Lockdowns auf den Präsenzunterricht. Doch wie steht es aktuell um das Infektionsgeschehen an Burgenlands Schulen? 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Während in manchen Schultypen mehr Kinder als letzte Woche anwesend sind, zählen Mittelschulen, allgemeine Sonderschulen sowie BMHS rund 2 Prozent weniger Schüler vor Ort. Bis auf die Polytechnischen Schulen (38 Prozent) sind im Schnitt jedoch immer noch rund 70 bis 80 Prozent im Präsenzunterricht.

Wie berichtet, sind Betroffene nämlich großteils erleichtert darüber, dass der Regelbetrieb fortgeführt werden darf. „Sofern sich das Infektionsgeschehen aber nicht einpendelt, werden viele Eltern auf Distance Learning bestehen“, betont die Obfrau des Landesverbands der Elternvereine Christina Riedl.

218 Infizierte binnen einer Woche
Vergleicht man die derzeitigen Corona-Fälle mit September, zeigt sich klar, dass das Risiko deutlich zugenommen hat. Allein in der vergangenen Woche wurden 218 Schüler positiv auf Corona getestet. Im September haben sich innerhalb von drei Wochen „nur“ 90 Kinder und Jugendliche infiziert.

„Ein beträchtlicher Teil der Clusterbildung findet tatsächlich im Kindergarten- und Schulbereich statt. Doch die Bildungsdirektion reagiert in einem solchen Fall schnell, damit das Infektionsgeschehen möglichst gut eingedämmt werden kann“, heißt es vom Koordinationsstab des Landes. So werden bereits vorsorglich Klassen oder Schulen ins Homeschooling geschickt, um das Risiko einer Clusterbildung zu minimieren: Derzeit sind davon elf Klassen und eine Schule betroffen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 6°
wolkig
-2° / 5°
wolkig
1° / 5°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)