11.11.2021 09:09 |

Unglück bei Tour

Kutsche landete in Fluss: Ehepaar wurde verletzt

Schwerer Unfall bei einer Ausfahrt mit der Kutsche nahe Heiligenkreuz: Plötzlich scheuten die Pferde und gingen durch. Zuerst stürzte die Frau (61) vom Wagen, dann der Mann (65). Sie wurde leicht, er schwer verletzt. Das Wallachengespann landete im Lafnitz-Fluss. Zwei Helferinnen holten die Tiere aus dem Wasser.

Mit der Kutsche unterwegs waren Franz und Gabi Tonweber am Dienstag zu Mittag von Mogersdorf-Berg in Richtung Wallendorf, Bezirk Jennersdorf. Nach fast fünf Kilometern ging es von der Straße auf einen Schotterweg entlang der Lafnitz.

Galoppierten wie wild los
Aus keinem ersichtlichen Grund scheuten die Wallachen „Bimbo“ und „Bogy“ plötzlich, galoppierten wie wild los. „Als unsere Pferde abrupt einen Bogen machten, warf es mich zu Boden“, schildert die Besitzerin, die hinten auf der Kutsche saß.

Von Sitz geschleudert 
Ihr Mann, ein erfahrener Kutscher, konnte das Gespann nicht mehr stoppen. Kurz darauf wurde der 65-Jährige vom Sitz geschleudert, als das Gefährt mit dem vorderen linken Rad durch einen Graben rollte. Die Pferde liefen weiter, und sprangen samt Kutsche über die Böschung in die Lafnitz.

Zitat Icon

Wir sind ,Bimbo’ und ,Bogy’ noch nachgelaufen, vergebens.

Ehepaar Tonweber

„Wir sind ,Bimbo’ und ,Bogy’ noch nachgelaufen, vergebens. Als der erste Schock dann vorbei, spürten wir die Schmerzen von unseren Verletzungen“, so das Ehepaar. Der Mann hatte mehrere Rippenbrüche erlitten und musste mit dem Notarzthubschrauber ins steirische Krankenhaus Feldbach geflogen werden. Mit Prellungen und einer verletzten Hand kam die Frau mit der Rettung ins Spital.

Schnelle Hilfe von Pferdefreunden
Vicki Janisch und Marissa Rössler eilten den Pferden zu Hilfe. „Wir mussten sie beruhigen und uns mit ihnen langsam entlang des Flussbettes bewegen, weil überall die Böschung zu hoch war“, schildern die beiden Pferdeprofis. Sie wateten hunderte Meter im teils hüfthohen, kalten Wasser, bis sie eine geeignete Stelle gefunden hatten. Im Reitstall der Familie Rössler in Poppendorf werden „Bogy“ und „Bimbo“ nun betreut.

Sogar das Bundesheer war nach dem Unfall im Einsatz. Die Kutsche geborgen hat die Feuerwehr Heiligenkreuz.

Karl Grammer
Karl Grammer
Christian Schulter
Christian Schulter
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
0° / 4°
Schneeregen
1° / 3°
Regen
-0° / 3°
Schneeregen
-1° / 3°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)