09.11.2021 17:45 |

Jahrestag Pogromnacht

Stadt Güssing bekennt sich zu ihrer Vergangenheit

Aus einem Schulprojekt der BORG Güssing wurde ein Stadtprojekt: Der Jahrestag der Pogromnacht am 9. November wird nun zum Anlass genommen, mit Stolpersteinen an die ehemaligen Mitbürger zu erinnern, die vertrieben oder ermordet wurden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Anna Lagler, Jakob und Ida Grünfeld, Leopold und Helene Latzer, Aladar und Elsa Latzer, Samuel Latzer, Oskar und Piroska Mayer waren normale Güssinger Bürger. Während der nationalsozialistischen Herrschaft wurden sie verfolgt, ermordet oder wurden vertrieben, aus dem einzigen Grund: weil sie Juden waren.

Die Güssinger Historische Gesellschaft will die Erinnerung an sie, stellvertretend für die übrigen 1.300 getöteten jüdischen Burgenländer, bewahren und ließ darum sogenannte Stolpersteine anfertigen.

Erste Stolpersteine im Burgenland
Gestern, Montag, wurden die letzten Steine im Beisein der Initiatoren und Landtagspräsidentin Verena Dunst an Ort und Stelle verlegt. Projektleiter Michael Hammer - selbst Absolvent der BoRG - möchte damit erreichen, dass die Güssinger Innenstadt nicht nur ein „Gedenk-“, sondern auch ein „Lernort“ wird. Im Burgenland sind sie damit die Ersten.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Burgenland Wetter
1° / 5°
bedeckt
2° / 4°
leichter Regen
1° / 4°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung