02.11.2021 06:32 |

Aus für Megaprojekt?

Klagenfurter SPÖ stellt sich gegen Vitalbad-Pläne

Das Vitalbad-Projekt in Klagenfurt wird immer unwahrscheinlicher. Die Angst vor einem Millionengrab ist groß. Bei der heutigen Sitzung der Stadtregierung bringt die SP den Antrag ein, aus dem Vitalbad-Projekt auszusteigen. Der neue Standort soll beim Stadion sein.

Nach der Präsentation des Vitalbads beim Minimundus blieben unzählige Fragen offen. Das Bad samt Hotel- und Sportanlage koste weit mehr als die vom Gemeinderat beschlossenen 50 Millionen Euro.

Klagenfurter SPÖ steigt auf Bremse
Nun steigt auch der neue SP-Finanzreferent Philipp Liesnig auf die Bremse: „Die Kasse ist leer. Beim Stadion besitzt die Stadt ein Grundstück, das sich optimal für ein Hallenbad empfehlen würde.“ Darum will die SP heute den Antrag einbringen, aus dem Vitalbad-Projekt auszusteigen - obwohl es unter Genossin Ex-Bürgermeisterin Maria-Luise-Mathiaschitz geboren wurde.

Zitat Icon

Die Kasse ist leer. Beim Stadion besitzt die Stadt ein Grundstück, das sich optimal für ein Hallenbad empfehlen würde.

Philipp Liesnig, SP-Finanzreferent in Klagenfurt

„Beim neuen Grundstück gibt es mehr Fragezeichen als beim Vitalbad-Projekt“, sagt hingegen TK-Stadtchef Christian Scheider. Auch das Interimsbad, das um acht Millionen beim Heizkraftwerk gebaut werden soll, beginnt nun zu wackeln...

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)