19.10.2021 15:11 |

„Lady in Red“

Herzogin Kate begeistert mit kühnem roten Outfit

Herzogin Kate hat am Dienstag in London bei einer Veranstaltung der Wohltätigkeitsorganisation The Forward Trust“ für Drogen- und Alkoholabhängige, deren Schirmherrin sie ist, in einem komplett roten Outfit, unterbrochen nur durch perfekt gesetzte Accessoires, einen perfekten Auftritt hingelegt. 

Die Herzogin stellte in der Londoner Bafta-Zentrale die Kampagne „Taking Action on Addiction“ des Forward Trusts vor. In ihrer Rede hob sie hervor, wie wichtig es ist, Missverständnisse in Bezug auf Süchte und ihre Wurzeln in frühen Kindheitserfahrungen zu bekämpfen.

„Keine Wahl“
„Sucht ist keine Wahl. Niemand will süchtig werden. Aber es kann jedem von uns passieren. Keiner von uns ist immun“, sagte Kate. Und weiter: "Dennoch wird es allzu selten als ernsthafte psychische Erkrankung diskutiert. Und selten nehmen wir uns die Zeit, die grundlegenden Ursachen aufzudecken und vollständig zu verstehen.‘

„Lady in Red“
Die 39-Jährige erschien zur Präsentation des Charity-Projektes für Drogen- und Alkoholsüchtige in einem plissierten, scharlachroten Midirock und einem dazu passenden, taillierten Rollkragenpullover. Der fließende Stoff des feurigen Rocks umschmeichelte perfekt die Beine der Herzogin. 

Dazu hatte die Ehefrau von Prinz William eine „Nano Montreal Bag“ in der Farbe „Kaffee“ der Marke DeMellier sowie spitze Pumps von Ralph Lauren kombiniert. 

Großes Engagement
Die studierte Kunsthistorikerin, die während des gemeinsamen Studiums an der schottischen Universität St. Andrews das Herz des britischen Prinzen William erobert hat und seit 2011 seine Frau ist, gilt als eines der engagiertesten Mitglieder der britischen Monarchie. Die künftige Königin an der Seite von Prinz William ist Schirmherrin mehrerer Charity-Organisationen und wurde von der Queen unter anderem zur Patronin des Tennisturniers von Wimbledon gemacht.

Während der Coronapandemie begleitete die Hobbyfotografin, die regelmäßig Geburtstagsfotos ihrer Kinder veröffentlicht, das Fotoprojekt „Hold Still“, für das sie fotografische Porträts, die die Auswirkungen der Coronakrise zeigen, sammelte und in einem Buch veröffentlichte. 

Ihr größtes Anliegen ist aber die frühkindliche Entwicklung und Erziehung. Sie gründete dafür ein eigenes Institut, das Centre For Early Childhood (Zentrum für frühe Kindheit). 

Aufsehen erregende Auftritte
Herzogin Kate, die mit Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis drei Kinder hat, begeisterte in letzter Zeit immer wieder mit ihren wohlüberlegten Outfits. 

So überstrahlte sie Anfang Oktober bei der James-Bond-Premiere am roten Teppich alle in einem goldenen Cape-Kleid der Designerin Jenny Packham.

Bei der ersten Verleihung des von ihrem Mann Prinz William ins Leben gerufenen Earthshot Prize, der Klima-rettende Maßnahmen auszeichnet, zeigte sich Kate am Wochenende nachhaltig und recycelte ein Kleid von Alexander McQueen, das sie bereits 2011 getragen hatte. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol