29.09.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Merkels Lücke in der EU

Deutschland wird als Führungsmacht (was es nie sein will) mindestens zwei Jahre in der EU ausfallen. So lange benötigt der neue Kanzler, europäische Statur zu gewinnen.

Wer übernimmt, wer nützt die Gelegenheit, wer füllt die Lücke? Frankreich liebäugelt, denn es betrachtet sich ohnehin als die natürliche Führungsmacht in Europa. Präsident Macron hat aber im April Wahlen, und der Wahlkampf hat praktisch schon begonnen. Wahlkämpfe, die Achillesferse der Demokratie, taugen schlecht für langfristige Führungskonzeptionen.

Es zeichnet sich jedoch eine weitere Variante ab. Frankreichs Macron und Italiens Draghi turteln heftig. Man spricht schon von „Draghcron“. Wollen sie die EU im Doppelpack übernehmen?

Der „Südachse“ ist schon die längste Zeit die „deutsche Sparwut“ ein Dorn im Auge. Nur mit Mühe hatte sich Berlin zum 720-Milliarden-Wiederaufbaufonds der EU überreden lassen unter der Voraussetzung, dass es bei dieser einmaligen Schuldenaufnahme bleibt. Übersehen wird von den Liebhabern einer gemeinsamen Schuldenpolitik der EU („Euro-Bonds“), dass es sich bei dem restriktiven Kurs Berlins um Vorgaben des mächtigen deutschen Bundesgerichtshofs handelt.

Selbst wenn Olaf Scholz als Sozialdemokrat bereit wäre, die Schuldenregeln der EU zu lockern, kann er den engen Spielraum nicht verlassen, den ihm der Bundesgerichtshof setzt. Man sieht: Berlin ist unverzichtbar.

Kurt Seinitz
Kurt Seinitz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)