18.09.2021 06:01 |

Erhebungen laufen

Inferno bei Loft-Bau: Gasflaschen sichergestellt

Für Aufsehen sorgte – wie berichtet – ein Dachbrand auf dem Mariahilfer Gürtel in Wien. In einem Gebäude fanden Bauarbeiten für sechs Luxus-Dachgeschoßwohnungen statt, die plötzlich in Flammen standen. Gefährliche Löscharbeiten: Die Berufsfeuerwehr barg Gasflaschen vor der Explosion.

„Es war Glück im Unglück“, erklärt Christian Feiler, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr. Demnach handelte es sich um einen klassischen Dachbrand. „Die Holzkonstruktion war schon fertig. Doch die Dachhaut war noch nicht drauf.“

Daher habe die Feuerwehr ungehindert zum Brandherd vordringen können, so Feiler weiter. Die Floriani haben sich mühselige Arbeit erspart, wie etwa das Entfernen von Ziegeln oder das Aufschneiden von Blech.

Zusammenhang mit Bauarbeiten?
Dadurch war auch die Heftigkeit des Feuers von Weitem zu sehen, aber rasch unter Kontrolle. Der Gürtel musste dennoch gesperrt werden. Zudem war die Berufsrettung Wien mit mehreren Teams vor Ort. Verletzt wurde aber niemand.

Die Ermittlungen laufen. Ein Zusammenhang mit den Bauarbeiten kann nicht ausgeschlossen werden.

Martina Münzer-Greier
Martina Münzer-Greier
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)