04.02.2021 10:30 |

Pädagoginnen:

„Wir fühlen uns im Stich gelassen!“

Kindergarten-Pädagoginnen im ganzen Land fordern jetzt mehr Unterstützung vom Bund.

Kritik am Bund kommt aus den Kindergärten. Denn klare Regeln zum Umgang mit Corona in diesem Bereich fehlen. „Die Regierung schafft es bei jeder Maßnahme, auf uns zu vergessen“, ärgert sich Doris Handler, Leiterin einer Einrichtung in Mattersburg. Dabei sei ihr Kindergarten zu fast 70 Prozent ausgelastet. Sie kritisiert zudem, dass sich das Personal in der Freizeit testen lassen müsse: „Manche Kollegen fahren dafür 30 Kilometer, auf eigene Kosten.“ Eine andere Pädagogin aus dem Landessüden schildert, dass manche Eltern die Schutzmaßnahmen privat völlig ignorieren würden. Dadurch sei das Personal gefährdet: „Wir tragen deshalb durchgehend FFP2-Masken.“ Teilweise würden diese selbst gekauft. Wünschenswert wären auch Tests für Kinder, meint sie.

„Unser Arbeitgeber versorgt uns ausreichend mit FFP2-Masken. Tests für Kinder wären schon begrüßenswert, das darf aber nicht auch noch am Personal hängen bleiben“, so eine Leiterin aus Eisenstadt.

Bildungslandesrätin Daniela Winkler versteht den Ärger über die Regierung: „Nur ein Beispiel: Minister Heinz Faßmann hat gesagt, dass der Bund Tests auch für Kindergärten gekauft habe. Trotzdem bekommen wir die nicht. Daher beschafft das Burgenland nun eigene Selbsttest-Sets.“

Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
6° / 16°
stark bewölkt
3° / 16°
wolkig
4° / 17°
wolkig
4° / 16°
stark bewölkt
3° / 17°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)