10.12.2020 14:00 |

Strategie gefordert

Massentests für SPÖ „reiner PR-Schmäh“

Die SPÖ-Chefs von Tirol und Salzburg gehen mit der Corona-Politik der Bundesregierung hart ins Gericht, sprechen sich für einen „mutigen Weg aus der Krise“ aus und fordern eine „Umverteilung von oben nach unten“ ein.

„Mittlerweile ist klar, dass die Massentests in dieser Form nicht mehr als ein sündhaft teurer PR-Gag der Bundesregierung waren“, sagten David Egger, Landesparteivorsitzender und Bundesrat der SPÖ Salzburg, und Tirols SP-Vorsitzender Georg Dornauer im Rahmen der gemeinsamen Pressekonferenz in Innsbruck.

Die wahren Krisenmanager
„Die wahren Krisenmanager sind die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, die Feuerwehrkommandanten, die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie die Schuldirektorinnen und Schuldirektoren, die seit Monaten in ihrem Wirkungsbereich alles dafür tun, damit wir alle gut und sicher durch die Krise kommen.“

„Problembewusstsein fehlt“
Die Bundesregierung liefert, im Gegensatz dazu, nicht viel mehr als eine gut klingende Headline nach der nächsten. „Das völlig überschießende Medienbudget ist nur ein weiteres Beispiel dafür, dass es den Türkisen vollends am Problembewusstsein und an der Empathie gegenüber den arbeitenden Menschen in unserem Land fehlt.“

Sinnvolle Teststrategie gefordert
Statt PR-Aktionen fordern die SPÖ Politiker eine „sinnvolle Teststrategie“, wie sie die SPÖ bereits vor Monaten vorgeschlagen hat, ein. „Gezielte Testungen in Risikogruppen, im Bereich der Pflege, im Gesundheitsbereich oder im öffentlichen Dienst sind durchaus sinnvoll und können einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Krise leisten. Planlose Massentestungen, die noch dazu von der Bevölkerung nicht mitgetragen werden, können das nicht.“

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-5° / -0°
Schneefall
-8° / -0°
starker Schneefall
-6° / -2°
Schneefall
-7° / -0°
starker Schneefall
-9° / -2°
Schneefall