07.11.2020 11:30 |

War es Waffendeal?

Mord in Klagenfurt-Fischl: Toter kam aus Salzburg

Nach der Obduktion der Leiche, die Freitag in einer Wohnung in Klagenfurt-Fischl aufgefunden worden ist, steht fest: Es war Mord! Der Mann starb an einer Schussverletzung. Die Gerichtsmedizinerin schließt einen Unfall aus. Die Umstände der Tat sind noch nicht klar.

Es gibt offenbar Anhaltspunkte dafür, dass zwischen dem Mieter der Wohnung (37) und dem 39-jährigen Salzburger einen Waffendeal vereinbart gewesen sein soll. „Das kann ich nicht bestätigen“, sagt dazu die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Sandra Agnoli.

Der Salzburger war laut Staatsanwältin nach zwei Tagen Abgängigkeit als vermisst gemeldet worden. Eine Handypeilung hatte die Polizei dann in die Wohnung in Klagenfurt-Fischl geführt. 

Der Kärntner wurde, wie berichtet, festgenommen und mehrere Stunden verhört. Agnoli: „Die U-Haft wurde beantragt.“ Einzelheiten über die Befragung kann die Staatsanwältin nicht mitteilen.

An Experten der Ballistik wird es nun liegen, das Projektil zu untersuchen, um Rückschlüsse darauf zu ziehen, aus welcher Waffe es abgefeuert worden ist. Womöglich handelte es sich um jene Waffe, mit der er erschossen worden ist. Der Salzburger soll mit einer seiner Pistolen nach Klagenfurt gekommen sein, um sie hier um 1000 Euro zu verkaufen. Der Deal war über das Internet angebahnt worden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol