Fr, 16. November 2018

Neue Beweise

09.10.2010 17:46

Erste Jeans schon im 17. Jahrhundert getragen

Sie sind praktisch, robust, cool und manchmal auch elegant: Weltweit haben die Jeans einen unvergleichlichen Siegeszug hinter sich. Doch selbst Jahrhunderte nach der Erfindung der unverwüstlichen Baumwoll-Hose streiten die Wissenschaftler über den genauen Ursprung. Nun sind Gemälde aus Italien aufgetaucht, die angeblich die erste Jeanskleidung der Welt zeigen - aus der Mitte des 17. Jahrhunderts und aus der Region Venedig. Doch auch Frankreich reklamiert die Entstehung der Hose für sich.

Im Grunde geht es bei dem Streit erst einmal um den Stoff, aus dem die Jeans sind. Durch das Werk des norditalienischen Malers, der "Meister der Blue Jeans" genannt wird, weil sein wahrer Name nach wie vor unbekannt ist, zieht sich das indigoblaue Gewebe jedenfalls wie ein Leitmotiv. Die Struktur des Stoffes ist genau erkennbar, beim Rock einer ärmlichen Frau ebenso wie bei der Jacke eines Bettlerbuben. Die Bilder sind derzeit in Paris ausgestellt.

"Es gibt blauen Jeansstoff auf jedem Gemälde - bis auf eines", erzählt Gerlinde Gruber, Kuratorin am Kunsthistorischen Museum in Wien, die sich schon vor Jahren auf die Spuren des italienischen Künstlers begeben hat. "Die Arbeiten sind sehr auf Kleidungsdetails ausgerichtet - es war äußerst ungewöhnlich für einen Maler, die arme Bevölkerung mit solchen Einzelheiten zu charakterisieren."

"De Nimes" oder eher "Genes"?
Jahrelang haben Historiker den Vorläufern der Jeans immer zwei Ursprungsgewebe außerhalb der Vereinigten Staaten zugeordnet: einen strapazierfähigen Stoff aus der südfranzösischen Stadt Nimes, wovon sich auch der Name "Denim" ableiten soll, sowie ein Baumwoll-Gewebe aus dem italienischen Genua, wodurch sich aus dem französisch ausgesprochenen Stadtnamen "Genes" das englische Wort "Jeans" entwickelt haben könnte.

Bisher gab es nur Teile von schriftlichen Unterlagen, welche darauf hinweisen, dass billiges Tuch aus Genua per Schiff die nordeuropäischen Länder und insbesondere England in der Mitte des 17. Jahrhunderts überschwemmte. "Es gibt Berichte eines englischen Schneiders, demzufolge sein Gewebe aus Genua kam und wonach dies der Ursprung der Jeans sei", sagt Gruber. "Aber nun haben wir neue Dokumente einer historischen Realität, die vergessen war." Kuratoren zufolge wurde das Blau des Gewebes auf den Gemälden in exakt demselben Indigo-Ton gemalt, der noch heute bei Jeans gebräuchlich ist. Und die Bilder aus der Mitte des 17. Jahrhunderts werden dem Raum Venedig zugeordnet, nicht der Gegend um Genua.

"Amüsante Vorstellung"
"In den Köpfen der Leute sind Jeans immer mit Marilyn Monroe, James Dean und den USA verknüpft", sagt Francois Girbaud, berühmter Jeans-Designer und Partner der Pariser Ausstellung. "Nimes oder Genua? Ich weiß die Antwort auch nicht. Aber ich finde es amüsant, mir vorzustellen, dass Jeans schon 1655 existierten."

Acht Gemälde des unbekannten italienischen Künstlers werden bis November in Paris gezeigt, zusammen mit Werken von Zeitgenossen wie Michael Sweerts oder Giacomo Ceruti. Die Bilder des "Meisters der Blue Jeans", die sich um ärmliche Alltagsszenen drehen, werden von der ausstellenden Canesso-Galerie auf einen Wert zwischen 60.000 und 800.000 Euro geschätzt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gruppensieg möglich
Siegestor in Minute 93! Kroatien schlägt Spanien
Fußball International
3:0-Testspielsieg
Starke Deutsche lassen Russland keine Chance
Fußball International
Test in Dublin
Österreich-Gegner Nordirland holt 0:0 gegen Irland
Fußball International
0:0 gegen Bosnien
Ausgeträumt! Österreich für Gruppensieg zu harmlos
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
„Irgendwas verdeckt“
Untreue! Ex-Landesvize Pfeifenberger verurteilt
Österreich
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.