26.08.2020 10:26 |

Klappt auch am Handy

Microsofts „Flight Simulator“ im Browser spielbar

Microsofts „Flight Simulator 2020“ gehört zweifelsohne zu den Gaming-Highlights des Jahres. Der virtuelle Trip in und über die Wolken bleibt allerdings Besitzern potenter PCs vorbehalten. Einfacher geht es mit den allerersten vier Ausgaben des Flugsimulators, die sich jetzt ganz bequem im Browser spielen lassen.

Für ein optimales Spielerlebnis seines „Flight Simulator 2020“ empfiehlt Microsoft ein System mit Achtkern-Prozessor vom Schlage eines Intel Core i7-9800X oder AMD Ryzen 7 2700X, dazu 32 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Grafiklösung mit acht Gigabyte Video-RAM - etwa eine Nvidia Geforce RTX 2080 oder eine AMD Radeon VII. 150 Gigabyte Speicherplatz - idealerweise auf einer flotten SSD - und eine 50-Megabit-Internetleitung für in der Cloud berechnete und zum Spieler gestreamte Inhalte komplettieren Microsofts Wunschsystem.

Die ersten vier Ausgaben des Spiels, erschienen 1982, 1984, 1988 sowie 1989, erweisen sich dagegen als grafisch deutlich weniger anspruchsvoll und können ab sofort im Browser nachgespielt werden. Software-Entwickler und Blogger Sebastian Macke hat die Spiele auf einer Github-Seite entsprechend aufbereitet. Sogar auf dem Smartphone lassen sich die Titel spielen - Macke empfiehlt zur Steuerung anstatt der virtuellen allerdings eine physische Tastatur.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)