06.06.2020 23:07 |

Reuters-Berechnungen

Weltweit schon sieben Millionen Corona-Infizierte

Die Zahl der weltweit positiv auf Covid-19 getesteten Menschen steigt nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Reuters auf über sieben Millionen. Dafür sorgen vor allem deutliche Anstiege in Brasilien und Indien. Auf der Erde leben fast acht Milliarden Menschen.

Am häufigsten betroffen sind weiterhin die USA mit knapp 1,9 Millionen Infektionen. Die Zahl der Toten steigt auf rund 396.000. Es ist aber davon auszugehen, dass die tatsächlichen Zahlen höher sind. So werden in einigen Ländern nicht alle Verstorbene auf das Virus getestet oder Todesfälle außerhalb von Krankenhäusern nicht mitgerechnet. In manchen Staaten lassen sich amtliche Angaben zudem kaum nachprüfen.

In den USA steigt die Zahl der Virus-Toten den zweiten Tag in Folge wieder stärker an. Das Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) meldet 1128 neue Fälle, womit die Zahl der bestätigten Toten, die Covid-10 erlegen sind, auf nun 108.064 steigt. Am Freitag hatte der Zuwachs 1035 betragen, am Donnerstag 827, am Mittwoch 1045, und Dienstag 761.

Auch die Zahl der Neu-Infizierten legt demnach erneut deutlicher zu - um 29.034 auf 1.891.690. Am Freitag gab es 20.555 bestätigte Neuinfektionen, am Donnerstag 14.676, am Mittwoch 24.955 und am Dienstag 14.790.

343 Menschen sind derzeit (Stand: Samstag, 8 Uhr) in Österreich aktiv an Covid-19 erkrankt. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden kam es zu 55 Neuinfektionen. 35 davon wurden in Wien verzeichnet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).