26.05.2020 17:55 |

Kritik an Regierung

SPÖ sieht Frauenbild in Gefahr: „Wie 50er-Jahre“

„Wir fühlen uns von der Regierung im Stich gelassen“, werden Frauenstimmen während der Corona-Krise immer lauter. Denn vor allem Frauen stehen, laut aktuellen Umfragen, in dieser Zeit einer Mehrfachbelastung gegenüber. Das betont auch SPÖ-Frauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek im Interview mit krone.tv-Moderatorin Raphaela Scharf. Sie sieht sich, aufgrund der Ausnahmesituation, in der sich viele Mütter und Alleinerzieherinnen befinden, „in die 50er-Jahre zurückversetzt“. Kritik richtet Heinisch-Hosek dabei allen voran an die ÖVP. Diese tue für die Entlastung von Familien und weiblichen Personen in systemrelevanten Jobs viel zu wenig.

Das ganze Interview mit Gabriele Heinisch-Hosek sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.