03.04.2020 08:34 |

Lageupdate

Völkermarkter (78) ist drittes Corona-Todesopfer!

Kärnten verzeichnet das dritte Corona-Todesopfer. Der 78-jährige Mann aus Völkermarkt wurde Mitte März stationär im Krankenhaus aufgenommen. Danach verschlechterte sich sein Zustand.
- Über 300 Kärntner sind mit dem neuartigen Virus infiziert!
- 11 davon werden auf der Intensivstation betreut.
- Pflegeheim-Mitarbeiterin infiziert!
Der Artikel wird laufend aktualisiert. 

Der 78-Jährige wurde am 16. März in Krankenhaus eingeliefert. Leider verschlechterte sich sein Zustand. Der Völkermarkter ist das dritte Todesopfer, das an den Folgen der neuartigen Coronaviruserkrankung verstarb.  

Gute Nachrichten gibt esus dem Bezirk Hermagor, der seit Freitag als „Corona-frei“ gilt. Von den ursprünglich vier Erkrankten sind alle wieder genesen. So sind Hermagor und Rust derzeit die einzigen Bezirke Österreichs, die keine registrierten Coronafälle aufweisen. Die Zahl der Genesenen steige laut Gesundheitsministerium in Kärnten übrigens zunehmend an. So sind mittlerweile knapp 70 Kärntner wieder gesund.

Neue Öffnungszeiten für die Tankstellen
Aufgrund der Krise sind Tankstellen ab 20 Uhr geschlossen. Auch Kärntens Tankstellen leiden unter der Pandemie. Durch die Ausgangsbeschränkungen und die Angst vor einer Ansteckung, sahen sich die Tankstellen gezwungen, ihre Öffnungszeiten zu ändern. Daher sollte man am besten noch am Nachmittag sein Auto auffüllen, denn die neuen Öffnungszeiten sind von sechs Uhr morgens bis acht Uhr abends.

Pflegeheim-Mitarbeiterin wurde positiv auf Corona getestet
Wie am Freitag bekannt wurde, wurde auch eine Mitarbeiterin eines Pflegeheims im Bezirk Völkermarkt positiv auf Covid-19 getestet. Seitens der Behörden und der Pflegeheimleitung wurden alle notwendigen Maßnahmen gesetzt. Die Frau und ihre Kontaktpersonen wurden unter häusliche Absonderung gesetzt. Unter den Bewohnerinnen und Bewohnern des Seniorenzentrums entwickelte eine Person entsprechende Corona-Symptome. Sie wurde mittlerweile negativ auf Covid-19 getestet. Die Verantwortlichen des Landes weisen darauf hin, dass in Kärntner Pflegeheimen bis dato kein einziger Bewohner mit dem Coronavirus infiziert wurde.

Abholservice bei Gastronomiebetrieben möglich
„Die Betretungsverbote bedeuten für viele Unternehmer besonders herausfordernde Zeiten. Vielen von ihnen wurde die Geschäftsgrundlage völlig entzogen. Besonders hart trifft das aber die Gastronomie, die mit drastischen Umsatzeinbußen zu kämpfen hat und viele Betriebe ums Überleben kämpfen. Deshalb habe ich mich auch für eine Neuregelung eingesetzt. Lebensmittel und Getränke können ab sofort wieder bei den Betrieben abgeholt werden“, sagt Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig. 


Häusliche Gewalt: Beratungshotline für betroffene Mädchen und Frauen

Um der Zunahme an häuslicher Gewalt sowie familiären und persönlichen Krisen präventiv und rechtzeitig entgegenzuwirken und zur Deeskalation im häuslichen Bereich beizutragen, wurde eine Hotline eingerichtet. „Jede Frau und jedes Mädchen in Kärnten kann ab sofort bei Bedarf kostenlos und rund um die Uhr über die Telefonnummer 0660 / 244 24 01 ein dementsprechendes Beratungsangebot in Anspruch nehmen“, gibt Frauenreferentin Sara Schaar Freitagfrüh bekannt.

Öffentlicher Verkehr bleibt während der Osterferien für Pendler aufrecht
 „Die landesweite Mobilitätsversorgung bleibt auch während der Corona-Krise und in den Osterferien weiter aufrecht. Jeder, der jetzt in systemrelevanten Berufen tätig ist, kann sich auf den Öffentlichen Verkehr auch weiterhin verlassen“, gibt am Freitag der Mobilitätslandesrat Sebastian Schuschnig bekannt. Dafür wurden heuer besondere Maßnahmen gesetzt, um den Fahrplan an schulfreien Tagen zu verbessern und weiterhin alle Gemeinden mit dem Öffentlichen Verkehr zu versorgen. 

Beliebte Wörthersee-Promenade gesperrt!
Ab heute, Freitag, ist die Seepromenade gesperrt! Mehr zum Thema finden Sie hier.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.