11.02.2020 13:21 |

„Tut im Herzen weh“

Milla Jovovich: Große Sorge um ihr Baby

Milla Jovovich ist in Sorge um ihre neugeborene Tochter: Wie die Schauspielerin, die erst Anfang Februar zum dritten Mal Mama geworden ist, nun auf Instagram ihren Fans mitteilte, leide ihre Tochter Osian an einem „schlimmen Fall von Gelbsucht“.

Milla Jovovich sollte nach einer dramatischen Not-Abtreibung im Jahr 2017 nach der Geburt ihrer Tochter Osian eigentlich im Mama-Glück schweben. Doch auf Instagram enthüllte die 44-Jährige nun, dass sie sich große Sorgen mache, weil ihr Neugeborenes an Gelbsucht leide.

Zu einem Foto, das das Mäderl mit ihrer großen Schwester zeigt, schrieb die Schauspielerin: „Es gibt nichts Schöneres, als zu sehen, wie die Kinder sich lieben und ihre gemeinsame Zeit zu schätzen wissen. Dashiel kann nicht genug von ,ihrem süßen kleinen Baby‘ bekommen und füttert sie, wann immer sie kann.“

Sie müsse mit abgepumpter Muttermilch nachhelfen, weil Osian eine schlimme Gelbsucht habe, schilderte Jovovich weiter. „Sie sagten, je mehr Milch sie trinkt, desto schneller wird sie gesund.“

Zitat Icon

Die Ärmste hat so viele kleine Kratzer an den Fersen, wo man ihr Blut entnommen hat, um sie auf Antikörper zu testen, dass es mir im Herzen wehtut, wenn ich daran denke.

Milla Jovovich

Sie bleibe aber zuversichtlich, dass alles gut werde: „Die Ärmste hat so viele kleine Kratzer an den Fersen, wo man ihr Blut entnommen hat, um sie auf Antikörper zu testen, dass es mir im Herzen wehtut, wenn ich daran denke. Aber hoffentlich zeigen die Bluttests, dass es ihr bald wieder besser geht.“

Milla Jovovich hat aus der Ehe mit Paul W.S. Anderson bereits zwei Töchter. Im Vorjahr teilte sie mit ihren Fans die Geschichte hinter ihrer Not-Abtreibung 2017. Damals hatte die Schauspielerin im fünften Monat der Schwangerschaft vorzeitige Wehen bekommen, als sie in Osteuropa einen Film drehte. „Es war einer der entsetzlichsten Momente, die ich jemals erlebt habe. Ich habe noch immer Albträume deshalb“, schilderte Jovovich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.