11.02.2020 09:14 |

Die erste ihrer Art

Wasserstoff-Jacht um 600 Mio. € für Bill Gates?

Microsoft-Gründer Bill Gates, mit einem geschätzten Vermögen von rund 120 Milliarden US-Dollar zweitreichster Mann der Erde, soll sich eine 112 Meter lange Superjacht bestellt haben, die mit Wasserstoff angetrieben wird. Sie soll 600 Millionen Euro kosten und in vier Jahren in See stechen. Der Hersteller der Jacht dementiert den Deal allerdings.

Dass Gates sich die Hightech-Superjacht bestellt hat, berichtete am Sonntag unter anderem der für gewöhnlich gut informierte britische „Guardian“. Der niederländische Hersteller Sinot dementierte am Montag allerdings auf seiner Website, eine Wasserstoff-Jacht an Gates verkauft zu haben.

Die Herstellerfirma hatte die Superjacht erst vergangenes Jahr auf der Monaco Yacht Show vorgestellt. Auf seiner Website hat der Jachthersteller imposante Bilder der Wasserstoff-jacht veröffentlicht.

6000 Kilometer Reichweite mit einer Betankung
Das Schiff, das auf den Namen „Aqua“ hört, wird mit flüssigem Wasserstoff betankt, der bei minus 253 Grad Celsius in zwei Tanks im Inneren des Schiffs gelagert wird. Mit einer Betankung soll das Brennstoffzellen-Schiff bis zu 6000 Kilometer weit fahren, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 17 Knoten (rund 30 Kilometer pro Stunde).

Fitness-Studio, Wellnessbereich, Heli-Landeplatz
Im Inneren der 112-Meter-Jacht gibt es unter anderem ein Fitness-Studio, einen Wellnessbereich, ein Kino und einen Schönheitssalon. An Deck gibt es einen Pool und einen Hubschrauberlandeplatz. Die Besatzung ist 31 Mann groß, bis zu 14 Passagiere finden ebenfalls Platz.

Der 64-jährige Microsoft-Gründer gilt als Freund von Jachturlauben, hat sich bislang aber keine eigene gekauft. Stattdessen war Gates gelegentlich mit anderen Jacht-Fans unterwegs - etwa dem russischen Stolichnaya-Wodka-Milliardär Juri Shefler, der eine 330-Millionen-Dollar-Superjacht besitzt.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.