07.02.2020 15:18 |

Bäuchlein-Dementi

Heidi lässt Hüllen fallen und steht nur im Slip da

Heidi Klum will offensichtlich ein für allemal Schluss mit Gerüchten um eine mögliche Schwangerschaft machen. Zuerst erklärte sie in der aktuellen Folge von „Germany‘s next Topmodel“, dass „der Backofen zu“ sei, dann entledigte sie sich auf Instagram ihres voluminösen Kleides, das sie bei der amfAR-Gala in New York getragen hatte. Und darunter kam nicht nur ziemlich wenig Wäsche, sondern auch noch ein extrem flacher Bauch zum Vorschein.

„Vielleicht habe ich deshalb auch dieses Kleid an“, witzelte Heidi Klum wenig zuvor noch mit Blick auf ihr voluminöses Kleid und in Bezug auf die Baby-Vorhersehung einer ihrer „Germany‘s next Topmodel“-Mädchen am roten Teppich der amfAR-Gala. „Weil vielleicht hat sie recht gehabt und da wächst schon wieder was ...“

Am Donnerstagabend machte die 46-Jährige dann endlich Schluss mit den Gerüchten. Zum Fotografen Rankin, der bei „Germany‘s next Topmodel“ zu Gast war, erklärte sie, dass Kandidatin Charlotte gesagt habe, „dass ich noch ein Baby bekommen werde“. Aber: „Das wird nicht passieren. Der Backofen ist zu!“

Und als sei das nicht genug Beweis dafür, dass die Fans umsonst auf ein Klum-Kaulitz-Baby gewartet haben, ließ Heidi Klum fast zeitgleich auf Instagram die Hüllen fallen. Darunter zum Vorschein kam nicht mehr als ein knapp bemessenes Höschen - und ein sehr flacher Bauch. „Also nicht schwanger“, stellten die Fans da gleich ungeniert fest.

Zu dem sexy Boomerang-Clip schrieb die Model-Beauty frech: „OOPS ... I did it again!“ Es ist auch wirklich nicht das erste Mal, dass die Laufsteg-Blondine ihren Fans mit solchen nackten Tatsachen den Kopf verdreht. Und wie man Heidi kennt, wird es wohl auch nicht das letzte Mal sein ...

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.