04.02.2020 12:12 |

„Treffer garantiert“

US-Militär erprobt smartes Zielfernrohr

„Ein Schuss, ein Treffer“ - mit diesem Versprechen wirbt das israelische Unternehmen Smart Shooter, Hersteller eines intelligenten Zielerfassungssystems, dass laut Eigenangaben „einfache Kleinwaffen kosteneffektiv in smarte Waffen des 21. Jahrhunderts verwandelt.“ Die Technologie wird aktuell beim US-Militär erprobt.

Das Smash genannte „Feuerkontrollsystem“ besteht aus einer elektronischen Optik und einem speziellen Abzug, der die Waffe nur dann feuern lässt, wenn „der Treffer garantiert ist“, wie Devin Schweiss von Smart Shooter gegenüber der Website military.com erläutert. Der Schütze markiert demnach dazu wie in einem Videospiel sein Ziel und drückt den Abzug. Der Schuss löst sich allerdings erst, wenn Fadenkreuz und markiertes Ziel übereinstimmen, sprich: auf einer Linie liegen.

„Es dauert nur etwa fünf Minuten, um es zu erlernen, und hat man die Abläufe erst einmal verinnerlicht, dann ist es schnell“, wird Schweiss zitiert. Sollten Schüsse auf Ziele im Nahbereich erforderlich sein, lasse sich das System auch jederzeit per Knopfdruck deaktivieren. Aktuell wird die Technologie von der US-Army im Rahmen eines Wettbewerbs erprobt. Bei Erfolg könnte das Smash ab Anfang 2023 auf Sturmgewehren der US-Infanterie zum Einsatz kommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.