20.12.2019 06:00 |

Neue Wien-Umfrage:

FPÖ hat sich halbiert, keine Mehrheit gegen SPÖ

Wie würde Wien wählen, wenn heute der Tag der Tage wäre? Das Stadtfernsehen W24 kommt gemeinsam mit OGM auf folgendes Ergebnis (902 Befragte): Die SPÖ pendelt sich bei 35 Prozent ein, die FPÖ hat sich halbiert, und ÖVP und die Grünen sind gleichauf. Noch geht sich eine Mehrheit gegen die SPÖ nicht aus.

Das sind die Zahlen:

  • SPÖ bei 35 Prozent (2015 waren es 39 Prozent),
  • FPÖ bei 14 Prozent (2015: 30 Prozent),
  • Grüne bei 20 Prozent (2015: 11 Prozent),
  • ÖVP bei 20 Prozent (2015: 9 Prozent)
  • NEOS bei 8 Prozent (2015: 6 Prozent)
  • Rest: 3 Prozent.

DAÖ noch nicht berücksichtigt
Jetzt das große Aber: Die FPÖ-Abspaltung DAÖ („Die Allianz für Österreich“) wurde in der Umfrage noch nicht berücksichtigt. Weder mit noch ohne Heinz-Christian Strache.

42 Prozent würden Ludwig zum Bürgermeister wählen
Worauf man im Umfeld von Michael Ludwig sehr stolz ist: 42 Prozent würden ihn zum Bürgermeister wählen. Platz zwei, wenig schmeichelhaft für die anderen Kandidaten von Birgit Hebein bis Gernot Blümel: 21 Prozent würden sich für keinen von den genannten entscheiden, sondern für eine andere Person.

Bis zur Wahl (angeblich Herbst 2020) kann noch viel passieren, aus heutiger Sicht geht sich laut Umfrage (noch) keine Mehrheit gegen Ludwig aus.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.