19.12.2019 06:48 |

LK-Vollversammlung

Landwirte stürmten gestern das Schloss Krastowitz

Rund 40 Bauern besetzten Mittwoch das Klagenfurter Schloss Krastowitz und blockierten für rund drei Stunden die Vollversammlung der Landwirtschaftskammer. Die Landwirte protestierten mit dieser Aktion, wie berichtet, gegen die Erhöhung der Einheitswerte und forderten gleich noch den Rücktritt des Präsidenten.

Es war bereits die zweite Revolte von Kärntner Bauern gegen die Kammer und die massive Erhöhung der Einheitswerte. Während der Protest im April mit Pfeifen und Plakaten noch vor dem Schloss Krastowitz über die Bühne gegangen war, stürmten die Landwirte Mittwochvormittag sogar den Saal, in dem ihre Standesvertreter die Vollversammlung abhielten.

Handgreiflichkeiten bei Bauernaufstand
Dabei kam es kurzzeitig auch zu Handgreiflichkeiten. Um sich Gehör zu verschaffen, blockierten die protestierenden Landwirte die Sitzung und verhinderten mit Lautsprecher-Sirenen, dass die Reden fortgesetzt werden konnten. „Ich muss seit der Einführung der Einheitswerte im Jahr rund 8000 Euro mehr an Sozialleistungen zahlen. Es läuft bereits ein Exekutionsverfahren. So kann es nicht weitergehen“, sagt Landwirt Heimo Urbas aus Krems.

Nach drei Stunden Unterbrechung einigte man sich darauf, dass ein Vertreter im Saal bleiben dürfe, um die Anliegen der Bauern vorzubringen.

LK-Präsident Johann Mößler verurteilte die Aktion und wies die Rücktrittsforderung zurück: „Die Bundesregierung muss energischer für die Stärkung des Agrarsektors eintreten!“

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.