18.12.2019 08:36 |

Ruin befürchtet

Aufstand der Bauern gegen wachsende Belastungen

Kärntens Landwirte steigen auf die Barrikaden: Durch die Erhöhung der Einheitswerte haben sich die Belastungen der Betriebe vervielfacht. Die Bauern werden vor der heutigen Vollversammlung der Landwirtschaftskammer im Schloss Krastowitz bei Klagenfurt protestieren. Sie fordern den Rücktritt des Präsidenten.

Die Einheitswerte stellen die Grundlage für die finanzielle Bewertung der Betriebe sowie deren Abgaben dar. Nach einem Urteil des VfGH im Jahr 2012 musste eine Neufeststellung gemacht werden, und diese endete in einer Belastungswelle für die Landwirte. „Ich kann die Sozialversicherung nicht mehr bezahlen. Früher waren es 3000 Euro pro Jahr, nun muss ich plötzlich 9000 Euro hinblättern“, ärgert sich Bauer Heimo Urbas aus Krems in Oberkärnten. „Die Einkommen in der Landwirtschaft sind aber nicht gestiegen. Es braucht dringend eine Entlastung für die landwirtschaftlichen Betriebe“, so Urbas weiter.

Deshalb werden Urbas und andere Landwirte heute, Mittwoch, vor der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer im Schloss Krastowitz bei Klagenfurt protestieren. Sie fordern dabei die Amtsenthebung von LK-Präsident Johann Mößler. Er habe, so der Vorwurf der Landwirte, die Erhöhung der Einheitswerte einst gefordert und so die Bauern in die Zahlungsunfähigkeit getrieben.

Katrin Fister
Katrin Fister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.