14.11.2019 09:48 |

Hohe Auszeichnung

„Krone“ in Finnland mit dem Umwelt-Oscar geehrt!

Als weltweite Klimaschutz-Zeitung Nummer eins ist die „Krone“ jetzt für nachhaltige Berichterstattung zum Schutz des Klimas geehrt worden. Umweltredakteur Mark Perry übernahm im finnischen Espoo, der nachhaltigsten Stadt Europas, den begehrten Umwelt-Oscar bei der Energy-Globe-Gala.

„Von der Rettung der Hainburger Donau-Auen über den Kampf gegen ein Atomkraftwerk in Zwentendorf sowie die erfolgreiche Kampagne gegen Plastik und jetzt für den Klimaschutz - die Kronen Zeitung hat über die Jahrzehnte erfolgreich bewiesen, wie man Millionen Menschen für den Schutz der Natur begeistern kann“, strich Öko-Oscar-Begründer Wolfgang Neumann bei seiner Laudatio in Espoo hervor.

Explizit dankte der Ökopionier dem legendären „Krone“-Gründer Hans Dichand, seinem Sohn und Herausgeber Dr. Christoph Dichand sowie der aktuellen Mannschaft mit dem Geschäftsführenden Chefredakteur Klaus Herrmann: „Das Team der ,Krone‘ hat meine Idee des weltweiten Öko-Oscars mit bisher 20.000 Projekten in fast 200 Ländern von der Geburtsstunde an unterstützt.“

Beeindruckt zeigte sich die Jury über den Freikauf des Esquinas-Naturparadieses in Costa Rica mit Spenden unserer großen Leser-Familie. Ausschlaggebend war aber auch, dass der EU mit mehr als 600.000 Unterschriften die Stirn gegen die Saatgut-Verordnung (sie hätte das Aus für viele rare Sorten bedeutet) geboten wurde.

Umweltredakteur Mark Perry betonte die wertvolle Rolle von mehr als zwei Millionen Lesern: „Sie - und vor allem jetzt die Tausenden jungen Klimaschützer in ganz Österreich - sind unsere Verbündeten im Kampf gegen die Klimakrise.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.