Fr, 19. April 2019
20.03.2019 15:45

Baumspenden erbeten:

Pflanzen wir einen neuen Regenwald!

Die Rettung des Esquinas-Paradieses in Costa Rica wurde einst von „Krone“-Herausgeber Hans Dichand initiiert. Jetzt wird der neue „Regenwald der Österreicher“ aufgeforstet!

Ozelots, Tapire und Jaguare sollen auf leisen Tatzen von einem undurchdringlichen Naturparadies ins andere gelangen können! Und die wundersame n Erdbeerfröschchen quaken dürfen. Von edlen Tukanen und dunkelroten Aras im bis zu 30 Meter hohen Kronen-Blätterwerk nicht zu reden. „Es geht darum, dass die einst vertriebenen Tiere wieder ungestört hüpfen, schleichen und fliegen können. Wir wollen nämlich zwischen unserem Regenwald und dem Bergregenwald der Fila Cal neuen Lebensraum, einen sehr breiten Waldkorridor, schaffen“, appellieren der sympathische Biologe Anton Weissenhofer von der Universität für Bodenkultur in Wien sowie Leiter der rotweißroten Forschungsstation im nahen La Gamba und unser „Robin Wood“ Professor Michael Schnitzler beim Lokalaugenschein der „Krone“ direkt im Esquinas-Paradieses.

Mammutaufgabe steht bevor
Doch sie stehen vor einer Mammutaufgabe! Denn nur mit äußerster ökologischer Sensibilität und mit riesigem, schweißtreibendem Arbeitseinsatz von Helfern kann das einst für Weideland gerodete Land der ursprünglichen Natur und damit der verletzlichen Fauna und Flora von damals zurückgegeben werden ...

Jeder einzelne Setzling zählt
Schon einmal aber hat der Wiener Geiger und Enkel des Schriftstellers Arthur Schnitzler bewiesen, was Engagement mit Herzblut zu bewirken vermag! Damals, als er vor einem Vierteljahrhundert - unterstützt von „Krone“-Gründer Hans Dichand, Umweltlegende Bernd Lötsch und unseren Lesern - begann, den letzten ungeschützten Küstenregenwald vor der Zerstörung durch Holzfäller und Goldwäscher zu bewahren. Heute stehen mehr als 40 freigekaufte Quadratkilometer unter strengem Schutz. Jetzt sollen wieder Sprösslinge der ökologischen Hoffnung für die Welt sprießen. Jeder einzelne Setzling zählt ...

Aufruf zu guter Ökotat
Um dieses faszinierende Naturschutzvorhaben - in seiner Art eines der größten Regenwaldschutz-Projekte der Welt - verwirklichen zu können, hoffen die Idealisten Schnitzler und Weissenhofer auf die Hilfe der großen Familie der „Krone“-Leser. Ambitioniertes Traumziel: 10.000 regional-typische Bäumchen von 100 verschiedenen Arten in die noch staubtrockene, vom Vieh kahl gefressene Finca El Dorado zu stecken. In Summe soll auf einer Fläche von 20.000 Hektar alles wieder erblühen. Sollte die gute Ökotat gelingen, könnten die „Krone“-Leser der Erdatmosphäre jährlich 100.000 Kilogramm CO2 entziehen.

Mit 25 Euro können zehn Quadratmeter aufgeforstet werden
Schon gegen eine Baumspende von 25 Euro werden zehn Quadratmeter aufgeforstet werden. Zwei Pflänzchen kosten 50 Euro, vier 100 Euro! Jeder Unterstützer bekommt eine persönliche Urkunde, ein wunderschönes bleibendes Ostergeschenk von Omas und Opas an ihre Enkerln oder einfach nur für die Liebsten. Denn in den Jambo-, Amarillion- oder Nazareno-Riesen leben die Regenwaldretter „ewig“ weiter.

Bestellungen sind auf verschiedenste Art möglich und zwar telefonisch unter 01/470 19 35, per E-Mail unter info@regenwald.at und im Internet unter www.regenwald.at. Bitte rasch spenden!

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International
Kein Auftritt in Wien
Eishockey-Superstar Crosby sagt für WM ab!
Eishockey
Wirbel in Madrid
STREIK! Diego Costa legt sich mit Atletico an
Fußball International
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich

Newsletter