31.10.2019 10:55 |

Fund in Mexiko-Stadt

Forscher legen 600 Jahre alten Azteken-Tunnel frei

Unter einer belebten Straße in Mexiko-Stadt haben Archäologen vor Kurzem einen knapp 600 Jahre alten, von den Azteken erbauten Tunnel entdeckt. Arbeiter stießen beim Bau einer Bushaltestelle etwas außerhalb der mexikanischen Hauptstadt auf das Bauwerk aus dem 15. Jahrhundert, berichtet das mexikanische Nationalinstitut für Anthropologie und Geschichte (INAH) auf seiner Website.

Am Tunnelportal und im Tunnel legten die Forscher etliche in Stein gemeißelte Glyphen (symbolische Schriftzeichen), die Überreste von Steinstatuen sowie Füllungsmaterial - darunter Glas und Porzellan - frei, so das INAH. Die Schriftzeichen und Abbildungen werden Tlaloc, dem aztekischen Wetter- und Regengott, zugeordnet, heißt vonseiten der Wissenschaftler.

Laut Angaben der Forscher wurde der Tunnel während der Regentschaft von König Montezuma I. (nicht zu verwechseln mit Montezuma II., dem letzten Aztekenherrscher, der vor allem aufgrund seiner Rolle im Kampf gegen die Spanier unter Hernan Cortes bekannt wurde), der zwischen 1440 und 1469 herrschte, gebaut.

Der Aufstieg der Azteken begann etwa 150 Jahre vor der Eroberung Mexikos durch den Spanier Hernan Cortes anno 1520. Ihre Hauptstadt Tenochtitlan hatte bei der Ankunft der Spanier 250.000 Einwohner. Die in mehrere Stämme gegliederten Azteken schufen sich eine umfassende Götterwelt. Bekannt wurden sie auch für ein gut organisiertes Bildungssystem und ihre Bilderschrift.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.