19.08.2019 20:20 |

Streit um Migranten

Gere wettert gegen Salvini: „Er ist Baby-Trump“

Hollywood-Star Richard Gere (69) hat Italiens Innenminister Matteo Salvini als „Baby-Trump“ bezeichnet. Der Lega-Chef habe die gleiche Mentalität wie US-Präsident Donald Trump, sagte der US-Schauspieler. „Er hat die gleiche Ignoranz im radikalen Sinne, er macht sich Angst und Hass zunutze.“ Gere hatte zuletzt gerettete Migranten an Bord des spanischen NGO-Schiffs Open Arms besucht (siehe Video oben).

Gere war zuletzt auf dem spanischen Rettungsschiff Open Arms, das immer noch vor Italien mit mehr als 100 Migranten blockiert ist. Bei einer Pressekonferenz auf der italienischen Insel Lampedusa kritisierte Gere dann die harte Haltung Italiens zu den Migranten. „Ich liebe die Italiener sehr, eure Großzügigkeit und eure Lebensfreude. Und doch habe ich festgestellt, dass sich da etwas geändert hat“, sagte der Hollywoodstar, der Lebensmittel aufs Schiff gebracht hatte.

Salvini an Gere: „Alle Migranten im Jet mitnehmen“
Italiens Innenminister Matteo Salvini konterte prompt und schrieb auf Twitter in Richtung Gere: „Du kannst alle Migranten mit nach Amerika nehmen in deinen Privatflugzeugen, um sie in deinen Villen zu versorgen. Danke.“

Gere möchte Salvini gerne persönlich treffen
„Er macht aus einer humanitären Notlage einen politischen Fall“, sagte Gere nun in der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“ über Salvini. Dennoch würde er ihn gerne persönlich treffen. „Ich bin sicher, er ist nicht so, wie er sich in der Öffentlichkeit gibt.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter