19.08.2019 09:27 |

„Hellseherin“ fluchte:

„Madame Annamaria“ betrog 54-Jährige um 120.000 €

Per Wertkartentelefon nahm eine unbekannte Hellseherin Kontakt mit einer 54-Jährigen aus der Ostregion auf. Die „Magierin“ meinte, sie habe Sohn und Pferd des Opfers verflucht, und nur 120.000 Euro können helfen, die schwarze Magie abzuwehren. Die Mutter übergab das Geld bei einem Treffen - Fahndung läuft!

Immer wieder werden leichtgläubige Opfer mit sogenannten Neffentricks oder anderen gemeinen Methoden im Land abgezockt. So auch eine Mutter aus der Ostregion. Eine unbekannte Anruferin mit der Vorwahl 0720 erreichte das Opfer auf ihrem Handy und drohte der Frau mit einem Fluch über ihren Sohn und das Pferd. Bei einem Treffen in der Wiener Innenstadt wurde dann ausgemacht, dass nur ein Geldbetrag in der Höhe von 120.000 Euro die böse Magie abhalten könne. Am 15. Juli soll dann die Übergabe in Maria Gugging bei Klosterneuburg (NÖ) erfolgt sein, danach erstattete das Opfer Anzeige bei der Polizei.

Gesucht wird nun nach einer etwa 1,70 Meter großen, etwas korpulenten Verdächtigen im Alter von 45 bis 50 Jahren. Die selbst ernannte Hellseherin soll blonde Haare und blaue Augen haben. Hinweise auf die Täterin - auch vertraulich - an die Polizei: 059/133-3220.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Geschätzte 2,5 Mio. €
Corporate Design der ÖGK: Kosten sechsmal so hoch
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
CO2-Steuer: Grüne Karte für Badelts klare Worte
Österreich
Alarmfahndung in NÖ
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National
Burgenland Wetter
18° / 21°
stark bewölkt
17° / 23°
einzelne Regenschauer
18° / 21°
stark bewölkt
18° / 21°
stark bewölkt
17° / 21°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter