20.06.2019 13:42 |

„See you again“

Helene Fischers neuer Song floppt in den Charts

Schlagersängerin Helene Fischer (34) hat sich nach fünf Monaten Social-Media-Pause auf Instagram zurückgemeldet - und ihren Fans ein neues Lied präsentiert. Ihr Mini-Comeback scheint aber nicht recht zu funktionieren: Der englischsprachige Song ist derzeit eher ein Ladenhüter.

Auf YouTube wurde der Song bislang nur knapp 850.000 mal angeklickt. Klingt viel, aber: Der Helene-Hit „Atemlos“ liegt bei 54 Millionen Klicks. Diese Zahlen wird „See You Again“ wohl nicht erreichen.

Auch bei den Streamingdiensten nicht oft gehört 
Auch bei Spotify entwickelt sich der Song nicht zum Hit. Am Veröffentlichungstag (6. Juni) schaffte es der Song nicht in die Top 200 - auch nicht in der kompletten ersten Woche.

Wie die deutsche „BILD“ erfuhr, liegen die Streamingzahlen insgesamt (bei allen offiziellen Plattformen) für den Song in der ersten Woche nach der Veröffentlichung im niedrigen sechsstelligen Bereich. Selbst ältere Songs wie „Achterbahn“ oder „Atemlos durch die Nacht“ erreichten im gleichen Zeitraum höhere Abrufzahlen als „See You Again“. Zu wenig für den Anspruch eines Mega-Stars.

Kinostart am 4. Juli
Ob es daran liegt, dass Helene englisch singt? Ein Fan schreibt: „Ein englischer Titel zu einem deutschen Film, wo Helene so toll auf Deutsch klingt??!! Muss man nicht verstehen … “ Doch die Hoffnung stirbt zuletzt: Denn der Film „Traumfabrik“ kommt erst am 4. Juli in die deutschen Kinos. Gut möglich, dass sich Kino-Fans dann in den Song verlieben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen