16.05.2019 08:43 |

Konkurrenz für GoPro

Drohnenhersteller DJI stellt erste Actioncam vor

Der hierzulande bislang vor allem für seine Drohnen bekannte chinesische Hersteller DJI hat mit der „Osmo Action“ seine erste Actioncam vorgestellt - und tritt damit in Konkurrenz zum US-Marktführer GoPro und dessen Spitzenmodell Hero7 Black.

Die 124 Gramm leichte und bis zu einer Tiefe von elf Metern wasserdichte Osmo Action filmt Videos in hochauflösendem 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde, nimmt Einzelfotos mit zwölf Megapixeln auf und fertigt auf Wunsch Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde in Full-HD-Auflösung.

Auffallend: Neben einem 2,25 Zoll großen Display auf der Rückseite verfügt die elektronisch bildstabilisierte und per Sprache steuerbare Actioncam der Chinesen auf der Vorderseite zusätzlich über ein 1,4-Zoll-Display für Selfies. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 379 Euro ist die Osmo Action 20 Euro günstiger als die Konkurrenz aus dem Hause GoPro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter