29.04.2019 09:23 |

Busunfall im Gailtal

Augenzeugen halfen bei der Bergung der Unfallopfer

Glimpflich verlief am Sonntag ein spektakulärer Unfall im Gailtal: In einer langgezogenen Linkskurve in Reisach war ein Doppeldeckerbus mit mehr als 70 Fahrgästen von der schneeglatten Fahrbahn gerutscht. Das tonnenschwere Fahrzeug schlitterte über die Straßenböschung. Eine Scheune verhinderte zum Glück, dass sich der Bus überschlug. Drei Passagiere wurden verletzt.

Die gut 70 Insassen im Bus wollten über den Plöckenpass nach Triest. Die Reisegruppe aus Deutschland musste jedoch wegen der winterlichen Fahrverhältnisse umkehren - da passierte das Unglück am Sonntagnachmittag.

Doppeldeckerbus kam von der Fahrbahn ab
In einer Kurve kurz vor Reisach geriet der Doppeldecker auf das Straßenbankett, kippte um und stürzte auf eine Holzscheune. In diesem Moment hatten Klaus und Silke Hohenwarter gerade ihr Haus direkt neben der Unfallstelle verlassen. „Wir schlugen sofort Alarm und begannen, Passagiere aus dem Bus zu befreien“, erzählt Klaus, der auch Ortsstellenleiter der Bergrettung Kötschach-Mauthen ist. Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt, die anderen kamen mit dem Schrecken davon.

Für die Feuerwehren und das Rote Kreuz gab es alle Hände voll zu tun: Die Einsatzkräfte holten einen Passagier nach dem anderen aus dem Unfallbus. Auch Kirchbachs Bürgermeister Hermann Jantschgi half mit. Eine Frau musste mit Schnittverletzungen im Gesicht ins LKH Villach geflogen werden.

Klaus und Silke Hohenwarter stellten den ehemaligen Wirtshausbereich ihres Wohnhauses zur Verfügung, wo die geschockten Fahrgäste sich aufwärmen und versorgt werden konnten. Die Unfallopfer wurden dann in einem Hotel untergebracht und dort vom Kriseninterventionsteam betreut. Übrigens: Die Reisegruppe konnte ihre Fahrt nach Italien heute bereits forsetzen.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)