Mo, 25. März 2019
01.03.2019 13:14

Top-Quote

Opernball erreichte 1,433 Millionen Zuseher

Alles Walzer! Auch in diesem Jahr ließen sich die Österreicher das Spektakel rund um den Wiener Opernball nicht entgehen. Mehr als 1,4 Millionen Zuseher brachten dem ORF eine Top-Einschaltquote. 

Alles Walzer! Bis zu 1,433 Millionen Zuschauer haben am Donnerstagabend die ORF-2-Übertragung des Wiener Opernballs verfolgt. Die Eröffnung um 21.40 Uhr sahen im Schnitt 1,357 Millionen bei einem Marktanteil von 50 Prozent. Den Einzug der Gäste über den Red Carpet und die Feststiege sowie erste Berichte aus der Oper verfolgten laut ORF im Schnitt 1,154 Millionen Zuschauer (Marktanteil 38 Prozent).

TV-Highlight 
Das auf die Eröffnung folgende Fest ließen sich durchschnittlich 827.000 bei einem Marktanteil von 51 Prozent nicht entgehen. Neben der Liveübertragung konnte ORF 2 auch mit „Alles tanzt“ um 20.25 Uhr beim Publikum punkten. 1.089.000 (Marktanteil 35 Prozent) stimmten sich mit Astrid Brunnbauers Doku auf den glanzvollen Abend ein. Insgesamt waren 2,653 Millionen Zuschauer bzw. 35 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung ab zwölf Jahren beim Opernball-Abend von ORF 2 dabei. Bei den Zwölf- bis 29-Jährigen erreichte der Marktanteil 31 Prozent und damit den höchsten Wert seit 2007.

Deutsche Opernballfans 
Via 3sat waren in Deutschland im Schnitt 790.000 Zuseher bei der Eröffnung desOpernballs live dabei. Die Übertragung im BR-Fernsehen verfolgten eine halbe Million.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Polizistenmutter tot
„Ich war es nicht“: Enkel bestreitet Bluttat
Niederösterreich
1:2 gegen Ungarn
Kroatien-Star Modric schlägt nach Blamage Alarm
Fußball International
„Geb, was ich kann“
Petzner dankt seinen Fans mit emotionalem Post
Video Stars & Society
Mehr Löschwasser nötig
E-Autos stellen Feuerwehr vor neue Herausforderung
Elektronik
Israels Erfolgscoach
„Herzog ist loyal und kein Sprücheklopfer“
Video Fußball
Großeinsatz in Graz
Fliegerbombe: Hunderte in Sicherheit gebracht
Steiermark
Haushälterin entsetzt:
George Clooney leckte an brauner Babywindel
Video Stars & Society
Österreich-Verbindung?
Sicherheitsrat tagt nun zu Christchurch-Attentäter
Österreich

Newsletter