03.02.2019 06:01 |

krone.at-Vorschau

„Dead or Alive 6“ & Co: Die Spiele-Hits im Februar

„Metro Exodus“, „Anthem“, „Crackdown 3“, „Anno 1800“ oder „Dead or Alive 6“ sind nur ein paar der Spiele, auf die sich Gamer im Februar freuen können. Welche spannenden Neuerscheinungen der Monat noch bereit hält, verrät unsere Vorschau.

Mit übermächtigen Gegnern bekommen es Gamer ab dem 8. Februar in Bandai Namcos „God Eater 3“ zu tun. Der jüngste Teil des auf der gleichnamigen Anime-Serie basierenden SciFi-Action-Rollenspiels erscheint für PS4 und PC und verspricht „dynamische, rasante und actionreiche Kämpfe“. Die gesamte Kampagne kann dabei auch im Koop-Modus zu viert bestritten werden.

Fingerspitzengefühl braucht es dann am 12. Februar, wenn Ubisoft mit „Trials Rising“den nächsten Ableger seines 2D-Motorrad-Geschicklichkeitsspiels für PC, PS4, Xbox One und Switch veröffentlicht. Unter anderem Ägypten und die chinesische Mauer dienen als Schauplätze, für zusätzliche Strecken steht ein Editor parat.

Raus aus der Moskauer Metro, rein in die Ruinen des verstrahlten Russlands heißt es in Deep Silvers Shooter „Metro Exodus“, der am 15. Februar - und damit eine Woche früher als urspürnglich geplant - für PS4, Xbox One und den PC erscheint. Gamer dürfen sich dabei u.a. auf offenere Levels mit dynamischem Wetter sowie Tag- und Nacht-Zyklus freuen.

Als Superagent Jagd auf Schurken machen können Gamer dagegen in Microsofts Open-World-Game „Crackdown 3“, das mit einiger Verzögerung zeitgleich für die Xbox One und den PC erscheint. Im Arena-Modus können bis zu zehn Agenten gemeinsam virtuell eine ganze Stadt in Schutt und Asche legen.

Geprügelt werden darf sich auch in Koei Tecmos „Dead or Alive 6“, das ebenfalls am 15. Februar für PC, PS4 und Xbox One erscheint. Das Beat’em up bringt unter anderem ein optisches Schadensmodell sowie Möglichkeiten zur Charakter-Individualisierung.

Fliegende Fäuste erwarten Gamer zeitgleich zudem in Bandai Namcos Prügelspiel „Jump Force“, das Helden unterschiedlichster Manga-Serien - darunter „Naruto“, „Dragon Ball“, „Yu-Gi-Oh!“ und „One Pice“ - auf PC, PS4 und Xbox One zusammenbringt und actionreiche Kämpfe 3 gegen 3 verspricht.

Last, but not least bringt Ubisoft am 15. Februar mit „Far Cry New Dawn“ den neuesten Ableger seiner Shooter-Serie auf PC, PS4 und Xbox One. 17 Jahre nach einer globalen Atomkatastrophe geht es darin „in einen wildes und schönes, aber auch radikal verändertes Hope County, Montana“ - den Schauplatz des Vorgängers.

Eine Woche später, am 22. Februar, veröffentlichen die „Mass Effect“-Entwickler von BioWare mit „Anthem“ ihren ersten Online-Multiplayer-Titel für PC, PS4 und Xbox One. In Teams von bis zu vier Spielern können Gamer die offene Welt des Shooter-Rollenspiel-Mixes erleben.

Am 26. Februar stehen zwei weitere hochkarätige Veröffentlichungen ins Haus: Zum einen veröffentlicht Ubisoft mit „Anno 1800“ einen neuen Teil seiner populären Aufbaustrategiespiel-Serie für den PC; zum anderen bringt Codemasters mit „Dirt Rally 2.0“ ein neues Rally-Rennspiel auf PC, PS4 und Xbox One.

Seinen Ausklang findet der Monat Februar am 28. Februar mit „The LEGO Movie 2 Videogame“ auf PS4, Xbox One und Switch. Im Action-Adventure zum gleichnamigen Animationsfilm müssen es Held Emmet und seine Freunde mit außerirdischen Invasoren aufnahmen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter