20.01.2019 11:30 |

Heiße Phase startet

Kanzler & Co. im Salzburger Wahlkampf

Nach den Weihnachtsferien und dem Schneechaos kommt nun der Wahlkampf vor den Gemeindewahlen am 10. März voll in Fahrt. Ab kommender Woche starten die Parteien in der Stadt, aber auch landesweit die heiße Phase im Ringen um jede Stimme.

Prominentester Wahlhelfer ist Bundeskanzler und ÖVP-Obmann Sebastian Kurz. Am Dienstag unterstützt er um 16.30 Uhr beim Feuerwehrhaus in Straßwalchen den 28 Jahre jungen ÖVP-Kandidaten Johannes „Joschi wer?“ Baumann. Auch mit dem Neumarkter Stadtchef Adolf „Adi“ Rieger ist er unterwegs.

Am Freitag, den 25. Jänner, wird im St. Johanner Kongresshaus der landesweite Auftakt mit Kurz und der gesamten ÖVP-Spitze inklusive Neo-EU-Kandidatin Karoline Edtstadler nachgeholt. Die Veranstaltung war für den 5. Jänner geplant gewesen, fiel aber dem Schneechaos zum Opfer.

Bereits am Donnerstag feiern die NEOS im Musikclub „City Beats“ in der Griesgasse ihren Auftakt für die Stadt. Bürgermeisterkandidat Lukas Rößlhuber kann Bundes-Chefin Beate Meinl-Reisinger begrüßen.

Chefsache soll der Wahlkampfauftakt auch bei der SPÖ sein. Beim Termin am 30. Jänner in der TriBühne, in der roten Hochburg Lehen, soll Bundesvorsitzende Pamela Rendi-Wagner sprechen, auch wenn ihr zuletzt aus Salzburg innerparteilicher Gegenwind entgegen blies. Salzburgs SPÖ-Chef Walter Steidl, ein enger politischer Freund von Rendi-Wagners innerparteilichem Gegner Hans Peter Doskozil, will am Dienstag den Besuch fix machen: „Das ist natürlich eine Aufgabe für die Chefin.“

Grüne und Blaue feiern in der Stadt gleichzeitig

Am Freitag, den 1. Februar, geht’s dann heiß her: Die Freiheitlichen laden mit Innenminister und Scharfmacher Herbert Kickl und ihrer Landeschefin Marlene Svazek in den Stieglkeller – Gegendemos sind bereits vorprogrammiert.

Gleichzeitig feiern die Grünen im Schauspielhaus Salzburg ihre Spitzenkandidatin Martina Berthold. Als prominente Gäste werden Parteichef Werner Kogler, Innsbrucks grüner Bürgermeister Georg Willi und die bayerische Grünen-Chefin Katharina Schulze erwartet, die dort bei der Landtagswahl Platz zwei erreicht hat.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter