13.12.2018 09:08 |

„Wieder Zwillinge“

George Clooney: Seine Amal ist angeblich schwanger

Das nennt man eine echte Wendung: Gerade noch spekulierte die amerikanische Klatschpresse über eine Scheidung zwischen George Clooney und Ehefrau Amal und fragte sich, wer das Sorgerecht für Ella und Alexander (18 Monate) bekommt, schon scheint irgendwie das Gegenteil der Fall zu sein.

Denn laut des Magazins „OK!“ ist das Promi-Paar nicht nur noch immer zusammen, die neueste Schlagzeile posaunte: „Wieder Zwillinge!“ Damit wäre der Hollywoodstar seinem Kumpel Brad Pitt, was den Kinderreichtum betrifft, dicht auf den Fersen.

„Anscheinend ein kleiner Babybauch“
Im Bericht „flüstern“ Freunde, dass „Amal ein zweites Paar Zwillinge erwartet“. Dazu wird ein Foto von der 40-Jährigen von einem gemeinsamen Auftritt mit ihrem Mann in New York gezeigt, auf dem Amal „anscheinend einen kleinen Babybauch hat“. 

Am Montag besuchte Amal Clooney die Friedensnobelpreisverleihung an ihren jesidischen Schützling Nadia Murad in Oslo. Dort zeigte sie sich mit einem feuerroten Kleid mit einem Schößchen um die Leibesmitte, das ein kleines Bäuchlein durchaus hätte verbergen können.

„Jetz ist ihre Familie komplett“
Ein Bekannter bestätigt dazu: „Amal soll bereits im zweiten Trimester sein. Sie hat sich in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft aus der Öffentlichkeit ferngehalten. Sie und George sind überglücklich, ihren Kindern ein Geschwisterpaar zum Spielen zu geben.“ Angeblich war es die Menschenrechtsanwältin, die Clooney überredet haben soll, die Familie noch zu erweitern. Der Bekannte: „Amal hat sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterzogen, um die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen. Als sie und George die gute Nachricht erfahren haben, waren sie außer sich vor Freude. Jetzt ist ihre Familie komplett.“

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter