Mi, 14. November 2018

In Haft:

07.11.2018 08:46

Zwei Slowaken bei Einbruch gescheitert

Mit vereinten Kräften wurde in Kittsee einer Einbrecherbande das Handwerk gelegt. Ein Hausbesitzer überraschte zwei Slowaken beim nächtlichen Tatversuch. Mit Hilfe des Tipps einer Bundesheer-Streife konnte die Polizei dann auch die zwei Täter schnappen, ein Komplize im Fluchtwagen entkam.

Gegen 2.50 Uhr versuchten zwei Männer, auf das Grundstück eines Einfamilienhauses in Kittsee zu gelangen. Die Täter hoben lautstark einen Einfriedungszaun aus der Verankerung, der bereits schlafende Hausbesitzer war sofort alarmiert. Er überraschte die Täter im Garten, die Einbrecher ergriffen die Flucht.

Die verständigte Polizei konnte kurze Zeit später bereits den ersten Verdächtigen, einen 29-Jährigen aus der Slowakei, vor Ort festnehmen. Ein weiterer Slowake (31) wurde nach Hinweisen einer aufmerksamen Bundesheer-Streife ebenfalls gestellt.

Den beiden Kumpanen konnte bei der Einvernahme nachgewiesen werden, dass sie mehrere Einbrüche in der Gegend begehen wollten, ein dritter Täter war indes, laut den Kriminellen, jedoch geflüchtet. Aufgrund des angeblich prall gefüllten Polizeiaktes wurden die beiden Serien-Kriminellen sofort in eine Justizanstalt eingeliefert. Die Polizei warnt jetzt weiter eindriglich zur erhöhten Vorsicht. „Herbstzeit ist Einbrecherzeit“, so die Ermittler.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.